6 nicht zu unterschätzende Signale, die unser Körper uns schicken kann, wenn Arterien verstopft sind - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
6 nicht zu unterschätzende Signale,…
20 Fotos von Tieren, die an und in den absurdesten Orten und Positionen eingeschlafen sind Sie heiraten nach dem jugendlichen Versprechen, dass sie heiraten würden, wenn sie mit 50 Jahren noch single wären

6 nicht zu unterschätzende Signale, die unser Körper uns schicken kann, wenn Arterien verstopft sind

Von Aya
1.058
Advertisement

Unsere Arterien sind wie ein sehr langes, dichtes und verwickeltes Netz von Straßen, das unsere Körper von einer Seite zu anderen bedeckt und all das transportiert, das zum Leben benötigt wird, von Blut bis Nährstoffen. Diese kurze Beschreibung reicht eigentlich, um uns verstehen zu lassen, wie wichtig sie für unsere Gesundheit sind, aber, wie jeder andere Teil des Körpers, sind auch sie nicht frei von eventuellen Problemen, die es immer gut zu erkennen, vorzubeugen und zu behandeln gilt.

Unser Körper ist ein komplexer und faszinierender Mechanismus, dazu in der Lage, uns zu warnen, wenn etwas nicht so läuft, wie es sollte. Im Fall von Arterien und etwaigen Verstopfungen, die sie betreffen, gibt es Signale, die nicht unterschätzt werden sollten, um entsprechend zu handeln. Im Folgenden sehen wird, welche das sind, und spezifizieren, dass es für jede Erklärung und Behandlung immer angebracht ist, sobald wie möglich ärztlichen Rat einzuholen.

via: Healthline
  • Brustschmerz ist, wenn er wiederkehrend, stark und konstant auftritt, eines der ersten Symptome, die eine Untersuchung verdienen, da es dahin gehend mit Problemen verbunden sein könnte. Viele Menschen mit dieser Störung fanden heraus, dass sie Probleme mit Koronararterienverschlüssen haben: Es handelt sich nämlich um den am häufigsten mit diesem Problem assoziierten Schmerz.
  • Schulter-, Arm- oder Rückenschmerzen könnten weitere „Alarmglocken“ in Verbindung mit diesen Störungen sein. Daher sollten sie niemals unterschätzt werden, besonders wenn sie anhaltend sind und man nicht an Haltungs-, Muskel- und Knochenproblemen leidet.
  • Auch Kurzatmigkeit, hohe Schweißabsonderung, ein Schwere- und Schwächegefühl könnten darauf hinweisen, dass bei unseren Arterien etwas falsch läuft: Wenn wir sie dauerhaft erleben, ist es gut, sich an einen Arzt zu wenden und den vorgesehenen Untersuchungen zu unterziehen.
  • Achtung bei Beinen und Füßen: Oft könnte sich ein Signal für verstopfte Arterien genau in diesen Teilen des Körpers zeigen, da der Blutkreislauf nicht genügt, um auch die periphersten Zonen abzudecken.
image: Pixabay

Kurzum: Die Absicht dieser Liste ist es gewiss nicht, Symptome und kleine Probleme, die alles andere als verstopfte Arterien bedeuten können, zu verallgemeinern oder mit ihnen zu beunruhigen. Diese Informationen können, wie wir spezifiziert haben, auf keinen Fall das Urteil eines Experten ersetzen. Das heißt dennoch nicht, dass es nicht angebracht ist, es früh zu bemerken, wenn all das sich wiederholt, einen Arzt zu konsultieren und alle möglichen Risikofaktoren zu eliminieren.

Rauchen, Cholesterinspiegel im Blut, geringe motorische Aktivität, Übergewicht, hoher Alkoholkonsum und emotionaler Stress gehören dazu. Deshalb gibt es viel, das wir tun können, um uns eine gute Gesundheit in diesem Sinne zu garantieren: Unser Körper wird nicht anders können, als uns zu danken.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.