Schnelles Gehen hilft wirklich, Gewicht zu verlieren: alle Informationen, die man benötigt, um es richtig zu machen

philine

03 April 2019

Schnelles Gehen hilft wirklich, Gewicht zu verlieren: alle Informationen, die man benötigt, um es richtig zu machen
Advertisement

Du hast sicher oft gehört, dass auch Gehen eine Möglichkeit ist, um schlank zu werden und überschüssiges Fett zu verbrennen. Vielleicht hast du dich sogar sofort auf den Weg gemacht, um deine körperlichen Ziele zu erreichen.

Es ist wahr, man kann beim Gehen abnehmen, aber vor allem muss man wissen, wie und wie viel man gehen muss: Details, die besonders für das Gehen einen großen Unterschied machen.

Bestimmt hast du dich manchmal gefragt: Welche Gangart sollte ich anwenden? Wie viele Kilometer sollte ich zurücklegen? Wie oft in der Woche muss ich laufen? Hier sind alle Antworten, die du wissen musst, um das Gehen zu einer fettverbrennenden Aktivität zu machen.

via medicalnewstoday.com

Advertisement

pixabay

Im Vergleich zu Laufen und anderen Aktivitäten ist das Gehen zweifellos ein viel softerer Weg, um den Körper in Bewegung zu bringen: Wenn du nicht viel Erfahrung hast oder schon länger eine Pause vom Sport einlegst, kann das Gehen Verstauchungen oder andere Verletzungen vermeiden, die schnell auftreten wenn man sich gleich am Joggen versucht.

Es ist auch eine Aktivität, die für alle Altersgruppen offen ist und nur sehr selten Nebenwirkungen hat: Es ist eine großartige Möglichkeit, ein Trainingsprogramm zu beginnen, das man von Mal zu Mal intensivieren kann.

Aber es reicht nicht aus, die richtigen Schuhe zu tragen und loszulaufen. Zumindest dann nicht, wenn es wirklich darum geht, den Körper in Form zu bringen.

Im Allgemeinen muss man, um das Gehen zu einer Aktivität für Körper und Geist zu machen, mindestens 45 Minuten am Tag laufen. Beachte jedoch auch, dass das, was den Unterschied ausmacht, nicht so sehr die Zeit, sondern viel mehr die Intensität des Spaziergangs ist.

Unter Berücksichtigung deines anfänglichen Vorbereitungsgrades ist es ideal, für das Training ein abwechslungsreiches Terrain zu wählen. Indem du mal bergauf, mal bergab gehst, bringst du den Kreislauf in Gang. Auf- und Abstiege, ebene Flächen und hügelige Abschnitte sind daher die beste Route für deine "Wanderungen".

Was die Entfernungen betrifft, so wird empfohlen, zwischen 5 und 7 km oder 10.000 Stufen zurückzulegen.

Es versteht sich von selbst, dass, um das Gehen zu einer fettverbrennenden Aktivität zu machen, diese Indikationen berücksichtigt werden müssen, wie bei jeder anderen Sportart.

Das Gehen ist nach wie vor der einfachste und am meisten empfohlene Weg, um mit dem Training zu beginnen und zu versuchen, die im Alltag verursachten Schäden zu beheben. Aber stell sicher, dass du es richtig machst!

Advertisement