Wasser und Zitrone ist nicht immer gut: Hier sind 6 Dinge, die passieren können, wenn Sie zu viel davon trinken - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Wasser und Zitrone ist nicht immer gut:…
15 Fotos, die uns zeigen, dass diese Welt ohne Mütter nicht so einladend wäre Ein Neufundländer schnüffelt die Gefahr und setzt die bezauberndste Rettung in Gang, die jemals gefilmt wurde

Wasser und Zitrone ist nicht immer gut: Hier sind 6 Dinge, die passieren können, wenn Sie zu viel davon trinken

3.635
Advertisement

Ein Glas lauwarmes Zitronenwasser morgens vor dem Frühstück zu trinken, ist eine Gewohnheit, die viele haben, einschließlich vieler Berühmtheiten: einige sagen, dass Sie Gewicht verlieren, da der Stoffwechsel angeregt wird. Sicherlich ist nichts schlechtes daran, morgens eine solche Erfrischung zu sich zu nehmen.

Aber wirklich gibt es wirklich nichts, das gegen ein Glas Wasser mit Zitrone spricht? Doch: und wie üblich erscheinen die Symptome, wenn man es mit den Mengen übertreibt.

Wasser und Zitrone ist gut, aber man sollte es mit den Mengen nicht übertreiben.

image: pixabay.com

Was können Wasser und Zitrone bewirken, wenn sie zu oft getrunken werden:

  • Es schädigt die Zähne: Da Zitronensaft sehr sauer ist, kann er auf lange Sicht Zahnschmelz angreifen. Wenn dies passiert, erscheinen die Zähne gelb und rau.
  • Es greift den Magen an: Wenn Sie die Menge der Zitrone im Wasser überschreiten, kann der Magen betroffen sein. Ärzte warnen, dass Zitronensaft den Zustand der vorhandenen Geschwüre verschlechtern kann und das so genannte gastroösophagealen Reflux-Syndrom kann beginnen: die Symptome sind Sodbrennen, Kopfschmerzen und Übelkeit.
  • Es verursacht Karies: Dies gilt vor allem dann, wenn statt frischem Zitronensaft, Konzentrat verwendet wird. Auf die Dauer kann die Menge an gelöstem Zucker zur Entwicklung von Karies in den Zähnen führen.
  • Aphten werden verschlimmert: Zitronenwasser in Gegenwart von Entzündungen im Mund trinken bedeutet die Wundheilung zu verzögern. Die Säure des Safts begünstigt die Reizung der Schleimhäute.
  • Die Zitronenschale kann verunreinigt sein: Wenn Sie keine Bio-Zitronen wählen, verliert die Gewohnheit von Wasser und Zitronensaft am Morgen jegliche guten Aspekte. Eine Studie ergab, dass auf etwa 70% der nicht-bio Zitronen mehrere schädlichen Bakterien für den Menschen sind, einschließlich E. coli, die Erbrechen und Durchfall verursachen. Eine Möglichkeit, den Schaden zu begrenzen, besteht darin, die Zitrone auszuquetschen und nicht ins Wasser zu tauchen.
  • Es fördert die Kopfschmerzen: Zitrone fällt in die Kategorie jener Nahrungsmittel, die irgendwie das Auftreten von Migräne begünstigen kann. Einige Studien haben einen Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und Zitrusfrüchten gezeigt.

 

Wie immer liegt es am rechten Maß: Sie dürfen niemals mit den Mengen übertreiben!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.