Einer der schlimmsten Aspekte der Angst ist, dass man denkt, man sei eine Last für andere... - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Einer der schlimmsten Aspekte der Angst…
Diese 4 Teenager schoben einen alten Mann 1,5 km weit, der mit seinem Elektrorollstuhl feststeckte... Die Schülerinnen und Schüler überraschen die krebskranke Lehrerin mit einem Weihnachtschor in ihrem Garten

Einer der schlimmsten Aspekte der Angst ist, dass man denkt, man sei eine Last für andere...

22 Dezember 2019 • Von philine
788
Advertisement

Angst ist die natürliche Antwort unseres Körpers auf Stress. Manchmal wird es jedoch unkontrolliert und kann im Leben eines Menschen Unbehagen und Leid verursachen. Wenn die Angst die Oberhand gewinnt und die Entscheidungen des täglichen Lebens beeinflusst oder wenn man vermeidet, etwas zu tun, aus Angst vor den Konsequenzen, dann könnte das ein Problem sein. Angst macht dich zur Last: du willst deinen Freunden keine Nachrichten schicken, auch wenn du unbedingt mit ihnen ausgehen willst, weil du Angst hast, dass sie vielleicht nicht die Absicht haben, dich zu sehen; du machst nie den ersten Schritt, weil du denkst, dass sie dich dafür verurteilen werden und sogar das Bezahlen von Lebensmitteln an der Kasse macht dir "Leistungsangst".

So fühlt man sich durch seine Angst - als wäre man eine Belästigung für andere.

image: Pexels

Viele Menschen glauben, dass es eine eigene Entscheidung ist, auf diese Weise zu fühlen, "dass man keinen Grund hat", ohne zu verstehen, dass nicht du es wirklich bist, der spricht, sondern deine unkontrollierte Angst. Eine Angst, die in jeden Bereich deines Lebens eindringt und die dich dazu bringt, Momente der Sozialisierung wegen einer möglichen Ablehnung oder Beurteilung zu vermeiden. Man fühlt sich nicht genug und wird wie ein Außenseiter oder gar unsichtbar angesehen - oder zumindest nimmt man das wahr. Innerhalb einer Beziehung hilft die Angst nicht, aber sie gibt dir das Gefühl, diejenige zu sein, der sich am meisten um dich kümmert. Man fragt sich, warum jemand nett zu einem sein sollte; das macht jeden Moment weg von zu Hause zu einer sehr schwierigen Herausforderung.

Die Angst gibt dir das Gefühl, unwichtig zu sein und gibt dir oft das Gefühl, dass du kein Recht hast, deine Meinung zu äußern. Als ob niemand hören will, was du zu sagen hast. Du denkst immer zweimal nach, bevor du sprichst, weil du weißt, dass du vielleicht das Falsche sagst, und das beunruhigt dich sehr; aber wenn du dich endlich bereit fühlst, hat sich das Gesprächsthema bereits geändert und du hast den Moment verpasst, um teilzunehmen. Angst macht, dass man sich nicht gewürdigt fühlt.

image: Pexels

Wenn man in Angst lebt, denkt man auf lange Sicht, dass man vielleicht nie wirklich etwas Nützliches in seinem Leben getan hat. Man fühlt sich, als wäre man nie erfolgreich gewesen und als hätte man seine Träume nie erreicht. Wenn du nicht aufpasst, wird die Angst definitiv die Oberhand gewinnen und dich glauben lassen, dass du schließlich ein gutes, mittelmäßiges Leben hast - und nicht mehr verdienst. Das Schlimmste an der Angst ist das Gefühl, ungeliebt, unwichtig und nicht gewürdigt zu werden, aber versuche immer daran zu denken, dass es die Angst ist, die dir diesen bösen Streich spielt. Die schrecklichen Dinge, die andere Leute denken, sind nicht wahr.

Niemand verurteilt dich und niemand hasst dich.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.