Wir sagen oft, dass wir nur müde sind, aber die Wahrheit ist, dass wir traurig sind - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Wir sagen oft, dass wir nur müde sind,…
 10 natürliche Lebensmittel die dir helfen, deinen Blutzuckerspiegel im Handumdrehen zu senken  Hier sind die 7 schlimmsten Tipps, die sie dir über dein Baby geben können: Tu diese Dinge nie!

Wir sagen oft, dass wir nur müde sind, aber die Wahrheit ist, dass wir traurig sind

392
Advertisement

Mindestens einmal im Leben ist es wahrscheinlich jedem passiert. Der Alltag erscheint uns plötzlich überwältigend, und wenn wir eine Sekunde innehalten und nachdenken, ergibt nichts einen Sinn für uns. Es ist, als ob wir plötzlich nichts mehr übrig haben von all der Energie und Kraft, die uns bis zu dem Punkt gebracht hat, an dem wir jetzt sind.

Das sind unangenehme Empfindungen und oft können wir sie nicht einmal verstehen. Wenn wir gezwungen wären, zu erklären, was mit uns los ist, könnten wir nichts sagen, und wir würden dazu neigen, unsere Stimmung auf die unterschiedlichsten Arten zu definieren: Müdigkeit, Stress, allgemeines Unwohlsein.

Manchmal ist es jedoch ratsam, ein wenig tiefer zu gehen und zu erkennen, ob das wirklich die Ursachen für unsere Gefühlslage sind.

Vorsicht bei falscher oder vermeintlicher Müdigkeit. Oft handelt es sich dabei eigentlich um einen Sturm der Traurigkeit. Wir versuchen ihn zu verdrängen, wir wollen es nicht akzeptieren. aber die Traurigkeit ist da, um uns daran zu erinnern, dass etwas nicht stimmt.

Anstatt zu kämpfen, diese Gefühle schnell zu vertreiben, ohne überhaupt darüber zu sprechen oder sich ihrer bewusst zu werden, wäre es besser für einen Moment in sich zu gehen. Meistens ist die Reflexion die beste Lösung. Nur wenn wir die Aspekte unseres Lebens analysieren, mit denen wir eventuell Probleme haben, können wir die Gründe für unser Unwohlsein genau erfassen.

Kein Stress oder körperliche Müdigkeit: Wenn wir traurig sind, sollten wir es akzeptieren und damit umgehen. Mit einer guten Dosis Selbstbeobachtung können wir unsere Schlappheit in neue Energie verwandeln, mit der wir unsere Probleme bewältigen können. Es ist keine Krankheit, die mit Medikamenten behandelt werden muss. Traurigkeit ist nichts, was man einfach so von sich wegschieben kann. Wenn wir lernen, Traurigkeit als Ausgangspunkt zu behandeln, als eine innere Stimme die uns hilft, könnte uns das in vielen Situationen nützlich sein!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.