Fünfjähriger Junge ruft einen Krankenwagen und hilft seiner Mutter: „Er hat mir das Leben gerettet“

Aya

05 August 2022

Fünfjähriger Junge ruft einen Krankenwagen und hilft seiner Mutter: „Er hat mir das Leben gerettet“
Advertisement

Wir wissen genau, wie sehr Kinder uns angesichts unschuldiger, spontaner und unerwarteter Gesten erstaunen und zum Lächeln bringen können. Ab das, was uns wirklich sprachlos macht, ist, wenn sich sehr kleine Kinder wie Erwachsene verhalten können – wenn nicht besser – und etwas Außergewöhnliches tun, es vielleicht sogar schaffen, jemanden aus einer Gefahrenlage in Sicherheit zu bringen.

Etwas, das dem kleinen Josh passiert ist, einem Fünfjährigen, der seiner Mutter dank einer schnellen Eingebung das Leben gerettet hat. In einer Notsituation für seine Mutter verlor er keine Sekunde Zeit und tat all sein Möglichstes, um Hilfe zu holen und sicherzustellen, dass ihr nichts passierte. Sehen wir uns zusammen an, wie die Dinge gelaufen sind.

via Daily Mail

Advertisement

The quick thinking actions of a 5-year-old boy from Telford helped to save his mum's life last month, after he dialled...

Pubblicato da West Mercia Police su Mercoledì 26 agosto 2020

Josh Chapman ist ein fünfjähriger Junge, der mit seiner Familie in Telford in Großbritannien lebt. Der Kleine wurde im Internet berühmt dafür, seiner Mutter das Leben gerettet zu haben. Alles geschah innerhalb von wenigen Minuten. Josh war mit seiner 41-jährigen Mutter Caroline zu Hause, und während sie einigen Hausarbeiten nachging, war er mit Spielen beschäftigt. Plötzlich realisierte er, dass etwas nicht stimmte: Seine Mutter war auf den Boden gesunken und sprach nicht mehr. Ihre Blutzuckerwerte waren gesunken, weshalb sie als Diabetikerin bewusstlos geworden war.

Im Angesicht dieser Szene verlor der Kleine keine Zeit und handelte, um ihr zu helfen. Er suchte den kleinen Krankenwagen, mit dem er stets zu spielen liebte, und wählte die Nummer, die darauf stand, und zwar 112. Sobald er mit jemandem verbunden wurde, erklärte er die Situation und erhielt innerhalb von Minuten Hilfe.

Marco Verch/Flickr - Not the actual photo

„Er hat mir das Leben gerettet“, berichtete seine Mutter. „Er hatte noch nie zuvor das Telefon benutzt, und als mir erzählt wurde, was passiert war, war ich verblüfft. Er hat die Nummer auf seinem Spielzeugkrankenwagen gesehen und angerufen. Ich bin so stolz auf ihn.“ Das sind die Worte einer Mutter, die ohne ihren kleinen Sohn nicht überlebt hätte.

Um ihn für die erbrachte Geste zu belohnen und ihm offiziell zu danken, hat auch die örtliche Polizei etwas getan. Josh wurde in die Kaserne eingeladen, und ihm wurde ein offizieller Polizeihelm geschenkt, eine kleine Aufmerksamkeit, damit er sich wie der Held fühlt, der er einen Tag lang wirklich war, und damit sein Können anerkannt wird. Wenn er nicht gewesen wäre und wenn er vor allem nicht so schnell und klug gehandelt hätte, wäre seine Mutter mit Gewissheit nicht glimpflich davongekommen, aber zum Glück ging alles gut aus.

Toll gemacht, kleiner Held!

Advertisement