Landwirt findet keine Arbeiter, die dazu bereit sind, die Zitrusfrüchte zu pflücken, und verliert eine Ernte im Wert von 50 Millionen Dollar - KlickDasVideo.de
x
Landwirt findet keine Arbeiter, die…
Landwirt weigert sich, sein Land zu verkaufen, und jetzt bearbeitet er sein Feld umzingelt von Häusern und Gebäuden Er findet eine Katze in seiner Garage, während er gerade das Auto repariert: Es entsteht eine sympathische Freundschaft

Landwirt findet keine Arbeiter, die dazu bereit sind, die Zitrusfrüchte zu pflücken, und verliert eine Ernte im Wert von 50 Millionen Dollar

01 August 2021 • Von Aya
1.524
Advertisement

Für einen jungen Menschen war es aus dem einen oder anderen nie einfach oder instantan, in die Arbeitswelt einzutreten, und heutzutage scheint sich die Angelegenheit beträchtlich verschlimmert zu haben. In vielen Ländern hat die von Covid-19 verursachte Pandemie die Wahlmöglichkeit der zukünftigen Angestellten noch weiter reduziert, die auch ungünstige Konditionen akzeptieren, nur um etwas zu verdienen. Das, was verwundert, ist jedoch, dass ein Unternehmer auf der Suche nach Personal ist und keine einzige Seele findet, um sie für sein Projekt einzustellen. Wie kann es sein, dass es so viel „Hunger“ nach Arbeit gibt und zugleich solche Diskrepanzen entstehen? Die Gründe können natürlich unterschiedlich sein, angefangen beim vom Unternehmen festgesetzten Gehalt. Ein Landwirt namens Ricardo Range jedoch beschuldigt die Staatszuschüsse, zu kompetitiv mit den Gehältern auf dem Markt zu sein: Er selbst hat eine 50-Millionen-Dollar-Ernte verloren, weil er keine Arbeitskräfte gefunden hat.

via: La Nacion

Ein Landwirt aus Eldorado, einer Provinz von Misiones in Argentinien, raufte sich die Haare, als er herausfand, dass er eine ganze Ernte über 1,5 Millionen Kilo Zitronen und 200.000 Kilo Orangen vergeudet hatte, weil es ihm nicht gelungen war, jemanden zu finden, der arbeiten und fürs Pflücken der Zitrusfrüchte eingestellt werden wollte. Für ihn war der finanzielle Schaden beachtlich: 50 Millionen Dollar, die aus dem Fenster geworfen wurden!

Ricardo und anderen Kollegen von ihm zufolge wird Saisonarbeit wie das Pflücken von Zitrusfrüchten inzwischen aufgrund von staatlichen Anreizen, die viele Arbeitslose erhalten, verachtet. Mit anderen Worten, wer keinen Job hat, würde täglich mehr mit den staatlichen Zuschüssen verdienen als mit körperlicher Arbeit.

Wenn eine Person eingestellt wird, erklärte, Ricardo, verliert sie alles Geld vom Staat, und um es erneut anzufragen, sobald die Saisonarbeit beendet ist, muss sie ziemlich lange warten. Mit wenigen Worten, Ricardo und andere wie er, die sich sehr auf saisonale Arbeitskräfte verlassen, beschuldigen auch nicht zu verhohlen den Staat, mögliche Kandidaten gegeneinander auszuspielen. Auf der Welt gibt es mit Sicherheit faule und ihrer Arbeit nicht so ergebene Menschen, die glauben, mit ihrer List Geld verdienen zu können, aber ebenso gibt es unzählige Fälle der Ausbeutung, bei denen die Verantwortung auch und vor allem bei den Arbeitgebern gesucht wird. Im Fall von Ricardo Range wissen wir nur, dass der Mann es im aktuellen Jahr nicht geschafft hat, die Früchte seiner Arbeit zu pflücken. Welche Meinung habt ihr euch über diese Angelegenheit gebildet? Scheibt es uns in die Kommentare!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.