Mutter und Tochter werden von einem Supermarkt abgewiesen, weil ihre Kleidung zu kurz ist: "Es ist ein Ort für Familien" - KlickDasVideo.de
x
Mutter und Tochter werden von einem…
Ein Kurier springt einem 4-jährigen Jungen zu Hilfe, der von dem gerade zugestellten Paket erdrückt wurde 87-jährige Frau ist pleite:

Mutter und Tochter werden von einem Supermarkt abgewiesen, weil ihre Kleidung zu kurz ist: "Es ist ein Ort für Familien"

04 Juni 2021 • Von Barbara
2.020
Advertisement

Zum Glück kann sich heutzutage jeder so kleiden, wie er es für richtig hält, nach seinem eigenen Geschmack und der Mode des Augenblicks. Zumindest in der westlichen Welt steht es den Menschen frei, das zu tragen, was sie bevorzugen, das heißt, alles und jedes, immer innerhalb der Grenzen des Anstands. Wichtig ist, dass Sie bestimmte Grenzen nicht überschreiten, vor allem, wenn Sie sich in Situationen befinden, die eine bestimmte Kleiderordnung vorschreiben. Denken Sie z. B. an die Schule oder an Büros, wo es immer gut ist, mit angemessener Kleidung zu erscheinen. Der Skandal in dieser Geschichte ist jedoch eine Mutter und Tochter, die wegen ihrer "unangemessenen" Kleidung aus einem Supermarkt entfernt wurden. Die beiden wurden aufgefordert, den Supermarkt, der als "Familienbetrieb" gilt, zu verlassen, weil sie zu kurze Crop-Tops trugen. Doch wo liegt in diesem Fall die Grenze des Anstands?

via: The Sun

Chantell Humphreys, eine 46-jährige Frau, und ihre Tochter Isabelle, 18 Jahre alt und medizinische Fachangestellte, fühlten sich durch die Aufforderung des Personals in Broadstairs "beleidigt": Offenbar war ihre Kleidung nicht angemessen für das, was das Personal als "Familiensupermarkt" bezeichnete. Ihre Kleidungswahl war dem schwülen Wetter geschuldet: "Schals und Mäntel hätten wir sicher nicht getragen!", so die beiden Frauen. Sicher, aber für das Ladenpersonal scheint es einen Mittelweg zu geben, der von den beiden völlig ignoriert wurde. Chantall und ihre Tochter waren äußerst empört, nicht zuletzt, weil der Filialleiter, nachdem er herbeigerufen worden war, ihnen mitteilte, dass die Kleidung der Situation nicht angemessen sei: "Das ist, als ob zwei Männer ohne Hemd hier reingehen". Für Chantall hielt der Vergleich natürlich nicht im Geringsten stand.

Mutter und Tochter fühlten sich sehr peinlich berührt, als jeder im Supermarkt sie anstarrte und natürlich, als das Personal sie aufforderte, zu gehen. "Meine Tochter ist Pflegehelferin, sie arbeitet hart und kommt nicht viel raus", sagte Chantall, als ob sie den Grund für ihren Sommerlook rechtfertigen wollte. Leider konnten sie aber nichts tun: Nachdem sie in der Schlange gestanden hatten, um in den Supermarkt zu gelangen, wurden die beiden aufgefordert, den Laden zu verlassen...

Chantals Stimme hallte weiterhin vor dem Supermarkt wider: "Es ist nichts falsch an dem, was wir tragen!". Was meint ihr?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.