Ausgesetzter Hund wartet tagelang auf die Rückkehr seiner Familie - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ausgesetzter Hund wartet tagelang auf…
Gebackene Apfelringe: Wie man sie ganz einfach im Ofen zubereitet Großeltern sollten keine Lieblingsenkel haben. Das kann bei den anderen Enkeln tiefe Traumata auslösen

Ausgesetzter Hund wartet tagelang auf die Rückkehr seiner Familie

Von Julia
1.533
Advertisement

Obwohl schon seit langem überall auf der Welt auf das Problem aufmerksam gemacht wird, werden Tiere weiterhin ausgesetzt. Immer wieder liest oder hört man Geschichten, die von diesen herzlosen, grausamen Taten berichten. Ein Hund entwickelt so eine starke Zuneigung zu seiner Menschenfamilie, dass es mehr als egoistisch und bösartig ist, ihn dieser Gefahr, Einsamkeit und Traurigkeit auszusetzen. Doch genauso sah auch das Schicksal der Hündin Camilla aus. Zum Glück wandte sich ihre Geschichte aber noch einmal zum Guten

Die Gründe, die Menschen dazu veranlassen, einen Hund auszusetzen, können viele sein. Keiner rechtfertigt jedoch dieses Verhalten. Es gibt schließlich viele Wege, sich von seinem Hund zu trennen, ohne ihn einem unnötigen Risiko auszusetzen. Aber Camillas ehemaligen Besitzer haben sie nie geliebt, wie es sich gehört. Sie wurde nicht gut gehalten, und als ihre Familie umzog, begann für sie eine schreckliche Zeit.

Mitten auf der Straße, in einem Haufen Sperrmüll, ohne Fressen oder Wasser wurde die arme Hündin ausgesetzt. Genau vor dem Haus, aus dem ihre ehemaligen Besitzer ausgezogen waren. Alles,was ihr geblieben war, um sich zu schützen, war eine Decke. Und das passierte auch noch an Silvester, einem ohnehin schlimmen Moment für jeden Hund. Gerade dann, wenn der Lärm der Feuerwerkskörper die Tiere in Angst und Schrecken versetzt, bräuchten sie den Halt einer Familie.

Verängstigt und allein blieb Camilla auf ihrer Decke sitzen und wartete treu darauf, dass ihre Besitzer wieder zu ihr zurückkehrten. Zum Glück fiel das den Menschen aus dem Ort auf, auch Marina Tarashevska, die für die Dallas DogRRR arbeitet, einem Verein, der sich um die Rettung ausgesetzter Tiere kümmert. 

Camilla aber zu sich zu nehmen, war nicht so einfach. Die Hündin weigerte sich mitzukommen, ohne ihre ehemalige Familie gesehen zu haben. Sie hätte wahrscheinlich noch lange dort gewartet. Zusammen mit ihrer Kollegin Patti Dawson konnte Maria die Hündin aber schließlich dazu bewegen, ihnen zu folgen. Nachdem Camilla tagelang auf der Decke in Kälte, Nässe und Angst verbracht hatte, hatte sie wohl beschlossen, dass nun der Moment gekommen war, diesen Ort hinter sich zu lassen. 

Advertisement

Die Kleine hatte auch eine Verletzung am Hals, die laut Tierarzt, der sie dann untersuchte, von einem Kampf mit einem anderen Hund stammen konnte.

Ihr Vertrauen in die Menschen kommt trotz der schrecklichen Erfahrung langsam wieder zurück. Jetzt ist die Hündin in einem Tierheim, in dem sie die Pflege und Zuneigung bekommt, die ihr gebühren, und wartet auf eine neue Familie. Bleibt nur zu wünschen, dass immer weniger wehrlose Tiere schwierige Situationen wie diese erleben müssen und dass für Camilla bald ein neues Leben beginnen kann. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.