x
Er formt ein Hackfleisch-Nest, aber…
Deswegen sollte JEDES Kind mit einem Hund aufwachsen... Wundervoll! Bei der Arbeit fragt er nach einem Bier: das Ergebnis ist ziemlich witzig

Er formt ein Hackfleisch-Nest, aber seht mal was er dort hineingibt...

28 Juni 2016 • Von Helmut Hilgefort
26.697
Advertisement

Für viele, besonders in Italien, sind Nudeln mit Tomatensoße und Fleischbällchen ein Klassiker fürs Sonntagsessen. Das heutige Rezept verändert ein wenig das traditionelle, indem die Zutaten „umgetauscht“ werden: Diesmal wird die Frikadelle eine gute Portion Pasta enthalten! Findet ihr das komisch? Folgt unserem Rezept Schritt für Schritt, um ein Gericht zu servieren, das die Gäste sprachlos werden lässt!


Beginnt damit, 150g Nudeln zu kochen. Gießt das Wasser ab, wenn sie gar sind, aber bewahrt das Kochwasser auf.

Um die Nudeln zu würzen braucht ihr folgende Zutaten:

  • 60 ml Öl
  • Knoblauch
  • 1,5 l passierte Tomatensoße
  • Frisches Basilikum
  • Salz und Pfeffer
  • Gewürzpaprika und Origano

Bereitet die Soße zu, indem ihr das Öl, die passierten Tomaten, das Basilikum, Salz, Pfeffer und Origano vermengt.

Advertisement

Rührt die Zutaten gut um und lasst das Ganze kochen.

Wenn die Soße fertig ist, gebt mit der Kelle etwas davon auf die Nudeln, um sie zu würzen, den Rest behaltet ihr für nachher.

Es ist Zeit, das Fleisch zu nehmen!

Für die Frikadelle müsst ihr Folgendes besorgen:

  • 1,2 kg Fleisch
  • Anderthalb Zwiebel, gewürfelt 
  • 1 Teelöffel gehackte Petersilie
  • 2 Eier
  • 1 Löffel Salz
  • 60 g  Panierbrösel
  • 30 g  Parmesan
  • 1 Löffel Worcestershire-Soße  
Advertisement

Gebt dem Fleisch in der beschriebenen Reihenfolge diese Zutaten hinzu: Zwiebel, Eier, Petersilie, Knoblauch, Panierbrösel, Parmesan, Worcestershire-Soße und Wasser.

Vermengt mit den Händen das Fleisch, und legt ein Drittel davon in eine Schüssel.

Advertisement

Die Innenseite einer großen Schüssel mit Alufolie abdecken, dort das Gehackte hineingeben und entlang der Schüssel verteilen, wobei man eine Hohlform bildet.

Füllt die Frikadelle mit den Nudeln und schließt sie mit dem vorher beiseite gelegten Fleisch.

Advertisement

Alles muss gut aber sanft zusammengepresst werden.

Den Ofen auf 180°C vorwärmen, und dann die Frikadelle mit Alufolie einwickeln; ein Loch in die Folie stechen, damit die Wärme entfliehen kann

Alles bleibt für etwa eine Stunde im Ofen.

Wenn Bratflüssigkeit ausfließt, gießt sie mit einem Teller ab.

Wickelt die Frikadelle aus, legt sie auf einen Teller und gießt darüber die restliche Soße.

Zum Schluss könnt ihr noch weiteren Parmesan darüber verstreuen.

Diese Riesen-Frikadelle wird alle überraschen… Aber wenn ihr sie in zwei Hälften schneidet, wird es noch besser!

Wahrscheinlich habt ihr Spaghetti auf tausend verschiede Weisen gegessen... So aber noch nie!

Tags: KücheSpeisenIdeen

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.