Sie finden eine riesige Spinne in ihrem Haus und lassen sie bleiben: Ein Jahr später ist sie inzwischen Teil der Familie - KlickDasVideo.de
x
Sie finden eine riesige Spinne in ihrem…
Er schenkt seiner Freundin einen Verlobungsring für etwa 1.300 £, aber für sie ist er eine Enttäuschung: „Er ist klein und kostet wenig“ Er erhält eine Bestellung für 1500 kandierte Äpfel, die aber in letzter Minute storniert wird: Die Nutzer helfen ihm, sie alle zu verkaufen

Sie finden eine riesige Spinne in ihrem Haus und lassen sie bleiben: Ein Jahr später ist sie inzwischen Teil der Familie

08 Mai 2022 • Von Aya
3.281
Advertisement

Es gibt Menschen, die in der Gegenwart einer Spinne jedweder Größe sofort fliehen würden, ohne zweimal nachzudenken; und dann gibt es Familien wie die von Summer Stolarcyk, die einer riesigen Spinne erlauben, ungestört in ihrem Haus zu leben. Das passierte in Australien – und wo auch sonst? –, wo die schlimmsten Albträume einiger Menschen real werden: Schlangen, Skorpione, riesige Spinnen und alle anderen Arten „monströser“ Tiere scheinen stets hinter der nächsten Ecke zu lauern.

Ins Haus von Summer Stolarcyk kam eine Riesenkrabbenspinne, eine australische Spinne, die dafür bekannt ist, besonders groß zu sein und besonders schnell zu jagen. Viele wären bei ihrem Anblick schreiend weggerannt, aber diese Familie hat beschlossen, ihr einen Namen zu geben und sie in ihrem Haus aufzunehmen.


Im Grunde gibt es viele Menschen, die sich dafür entscheiden, unkonventionelle Haustiere zu halten, wie Schlangen, andere Reptilien, Amphibien und tatsächlich sogar Spinnen, doch alle sorgen dafür, dass sie einen Käfig zur Verfügung zu haben, in dem das Tier leben kann. Zudem handelt es sich stets um Tiere, die in Gefangenschaft aufgewachsen sind und nicht in der Natur eingefangen wurden. Die Gegenwart einer Riesenspinne im Haus ist dagegen nicht direkt mit dem Wunsch verbunden, ein solches Tier als Freund haben zu wollen. Diese australische Familie hat allerdings beschlossen, die Spinne nicht fortzujagen, und ihr sogar einen Namen zu geben: Charlotte, da es ein Weibchen zu sein scheint. In einem viral gegangenen Tweet wurde die Lage folgendermaßen beschrieben:

„Sie heißt Charlotte (eine Riesenkrabbenspinne) und ist inzwischen ein geschätztes Mitglied der Familie Grey in Australien. Charlotte liebt es, von Zimmer zu Zimmer zu gehen und Insekten und anderes zu fressen. PS: Sie wächst noch. Bitte mehr davon, heißt auch ihr diese achtbeinigen Engel willkommen.“

Natürlich waren viele Nutzer zutiefst erschrocken und entsetzt von dieser riesigen Spinne auf dem Foto. An Kommentaren, auch ironischen, fehlte es nicht: „Oh nein, jetzt werde ich ein neues Haus und alles andere neu kaufen müssen. Das hier gehört jetzt Charlotte“ – oder auch: „Wenn die Leute mich fragen, warum ich Australien verlassen habe … deshalb. Das ist der Grund. Du weißt nicht, was echte Angst ist, bis du um vier Uhr morgens aufwachst und eines dieser achtbeinigen Dinger dich von der Decke aus anstarrt.“

Aber diese Familie hat die Spinne sogar „Charlotte“ genannt, um sie „sympathischer“ zu machen, da die Kinder im Haus anfangs Angst vor ihr hatten. Es ist ein Jahr vergangen, seit der Vater sie zum ersten Mal im Haus gesehen hat, und seitdem ist die Spinne nicht nur ziemlich gewachsen, sondern auch ein Teil der Familie geworden.

Und findet ihr diese „achtbeinigen Engel“ sympathisch?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.