Streunender Hund schließt eine Flugbegleiterin ins Herz und wartet jeden Tag vor den Hoteltüren auf sie - KlickDasVideo.de
x
Streunender Hund schließt eine Flugbegleiterin…
Mit 83 Jahren will sie ihr Leben verändern und macht sich zu einer Reise im Wohnmobil auf: „Ich fühle mich wieder jung!“ Warum müssen wir auch dann mit einer Decke auf uns schlafen, wenn es heiß ist?

Streunender Hund schließt eine Flugbegleiterin ins Herz und wartet jeden Tag vor den Hoteltüren auf sie

06 Juli 2021 • Von Aya
865
Advertisement

Gibt es jemanden, der besser als ein Hund seine absolute Treue und Zuneigung zum Ausdruck bringen kann? Wahrscheinlich nicht, und deshalb ist die bewegende Geschichte, die wir euch zu erzählen in Begriff sind, die x-te Demonstration dessen, dass unsere vierbeinigen Freunde auch nicht die Fähigkeit des Sprechens besitzen können, aber dennoch auf jeden Fall die Champions Nummer 1 sind, was Gesellschaft, selbstlose Liebe, Zuneigung und reine Treue angeht. Und wenn ihr immer Zweifel daran hattet, werdet ihr es euch nach dieser Geschichte anders überlegen.

Die Protagonistin dieser niedlichen Geschichte heißt Olivia Sievers und ist eine deutsche Flugbegleiterin, die aus Berufsgründen natürlich sehr oft an Bord von Flugzeugen reist, die aus allen Teilen der Welt kommen. Sehr oft legen ihre Flüge Stopps in Buenos Aires, Argentinien, ein, wo, Olivia sich häufig über Nacht aufhält und stets im selben Hotel absteigt. Da sie also immer am selben Ort ist, bemerkte die Flugbegleiterin eines Tages, dass es dort einen streunenden Hund gab, der sie wiedererkannte und sich stets vor den Schiebetüren des Hotels aufhielt und darauf wartete, dass Olivia raus- oder zurückkam …

Jedes Mal, wenn der Streuner Olivia kommen sah, saß er vor den Glastüren des Hotels, legte sich auf eine Seite und ließ sich von der freundlichen Flugbegleiterin streicheln: Zwischen den beiden schien es nicht nur eine Verbindung, sondern auch viel Zuneigung zu geben, und Olivia konnte nicht nicht bei jeder Rückkehr nach Buenos Aires, wenn er da war und auf sie wartete, denken, dass dieser streunende Hund in sie „verliebt“ war.

 

Advertisement

Die deutsche Stewardess erzählte: „Er hat ganze drei Monate lang auf mich gewartet und kam jeden Tag zum Hotel. Ich bin ihm zum ersten Mal im Februar begegnet, dann habe ich ihn gesucht und im April an zwei Tagen gesehen, und danach hatte ich bis Juli keinen Flug nach Buenos Aires. Das Hotelpersonal sagte zu mir, dass er seit April jeden Tag kam, um nur auf mich zu warten!“

Rubio – so wollte die Flugbegleiterin den Streuner nennen, der ihr stets folgte – wollte ihr einfach nicht von der Seite weichen, also kümmerte sie sich darum, ein örtliches Tierheim zu kontaktieren; aber auch so gelang es dem Hund nach einiger Zeit, zu entkommen und immer zu den Türen des Hotels zurückzukehren.

 

 

Nach langem Drängen vonseiten des Hundes, der keinerlei Anzeichen des Aufgebens zeigte, beschloss Olivia am Ende, Rubio zu adoptieren und nach Deutschland mitzunehmen. Es ist überflüssig hinzuzufügen, dass der argentinische Hund jetzt kein Streuner und auch nicht mehr allein ist. Er hat eine wunderbare Familie jenseits des Ozeans, die ihn gernhat und ihm jeden Tag Zuneigung und ein Lächeln schenkt!

Advertisement

Manchmal weiß das Schicksal seine Karten gut auszuspielen, und sicher lehrt uns die Geschichte von Olivia und dem Hund Rubio, dass Liebe auf den ersten Blick auch ganze Kilometer der Distanz überwinden kann!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.