Vermieterin hält Mieten niedrig und rettet 3.000 Familien vor Armut, die von Zwangsräumung bedroht waren - KlickDasVideo.de
x
Vermieterin hält Mieten niedrig und…
14 Mechaniker, die sich die Hände in die Haare stecken, wenn sie die Autos ihrer Kunden sehen

Vermieterin hält Mieten niedrig und rettet 3.000 Familien vor Armut, die von Zwangsräumung bedroht waren

13 Mai 2021 • Von Barbara
718
Advertisement

Die Wirtschaftskrise betrifft jeden auf unterschiedliche Art und Weise, wirklich jeden, aber diejenigen, die am meisten darunter leiden und auf die schwerste und oft dramatische Weise damit umgehen müssen, sind Familien mit geringem Einkommen, die vielleicht abhängige Kinder haben und nicht wissen, wie sie über die Runden kommen sollen. In solchen Fällen kann das konkrete Handeln von Menschen, die mehr Glück haben als sie, eine Hilfe sein und wirklich etwas bewirken, wie das von Marjy Stegmeier, einer Frau, die mit ihrer Geste der Solidarität viele Familien in Not gerettet hat ...

Marjy Stegmeier war von Kindesbeinen an ein Mädchen mit einem ausgeprägten Sinn für Großzügigkeit, Solidarität und Geschäft: Mit ihren Freunden war sie der absolute Champion bei Monopoly, und sie wusste von klein auf, dass sie eines Tages ein eigenes Haus haben würde und gerne in der Immobilienbranche arbeiten würde. So war es auch, als sie ihren Abschluss an der Georgia State University machte und anfing, in erschwingliche, alte Wohnhäuser zu investieren, aber mit der Zeit erkannte sie, dass viele ihrer Mieterfamilien einkommensschwache, alleinerziehende Eltern waren, die Ad-hoc-Dienste für ihre abhängigen Kinder benötigten, wie z. B. ein Hortprogramm und auch Freizeitangebote wie Parks und Spielplätze für die Kleinen...

 

Die Ankunft der Covid-19-Pandemie hat die Situation dieser einkommensschwachen Familien sicherlich nicht verbessert: Viele dieser Alleinerziehenden waren seit vielen Wochen zu Hause, ohne zu arbeiten, oder hatten ihre Arbeit ganz verloren. Diese Familien wussten nicht mehr, wie sie die monatliche Miete bezahlen sollten und riskierten, jeden Moment zwangsgeräumt zu werden. Hier kamen Marjy und ihre Wohltätigkeitsorganisation Star-C ins Spiel, die eine 50.000-Dollar-GoFundMe-Kampagne eröffneten, um diesen Menschen zu helfen, ihre Mieten zu bezahlen und eine Zwangsräumung zu vermeiden.

Als die Stadtverwaltung von Cobb County in Atlanta von der Kampagne von Star-C erfuhr, stimmte sie einstimmig dafür, 1,5 Millionen Dollar zu spenden, gefolgt von anderen lokalen Regierungen: Am Ende brachte die Kampagne insgesamt 9 Millionen Dollar ein und half mehr als 3.000 Familien.

Advertisement

Marjy sagte über die Initiative: "Der Räumungsschutzfonds arbeitet mit allen Vermietern zusammen, die bezahlbare Mieten für einkommensschwache Familien anbieten. Die Vermieter, die sich angeschlossen haben, kennen ihre bedürftigsten Mieter und helfen ihnen bei den eingereichten Anträgen. Auf diese Weise sind viele unserer Mieter und auch viele dieser Vermieter einfach dankbar. Unsere Star-C-Mitarbeiter erhalten oft Dankesschreiben und Anrufe von Familien, die jetzt Arbeit gefunden haben und ihre Miete bezahlen können."

Gut gemacht, Marjy, jetzt haben diese weniger glücklichen Familien einen Grund mehr, mit mehr Zuversicht und weniger Sorgen in die nahe Zukunft zu blicken - sie werden für immer dankbar sein!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.