Referent weigert sich, eine nicht-weiße Kollegin bei einer Arbeitssitzung mit „Doctor“ anzusprechen, und wird entlassen - KlickDasVideo.de
x
Referent weigert sich, eine nicht-weiße…
Frau bringt Zwillinge zur Welt, nachdem sie während einer Schwangerschaft erneut schwanger geworden ist Rekordkatzen: 17 XL-Exemplare, denen nicht bewusst ist, wie sperrig sie sind

Referent weigert sich, eine nicht-weiße Kollegin bei einer Arbeitssitzung mit „Doctor“ anzusprechen, und wird entlassen

02 Mai 2021 • Von Aya
668
Advertisement

Ein Stadtrat in North Carolina hat den Planungsbeauftragten Tony Collins entlassen, einen weißen Mann, der sich jedes Mal weigerte, den Titel „Doctor“ zu benutzen, wenn er sich an eine nicht-weiße Frau wenden musste, die an der Kommissionssitzung teilnahm. Die fortwährenden Korrekturen vonseiten der Frau, Carrie Rosario, die sich im Laufe der langen auf Zoom abgehaltenen Sitzung mehrmals wiederholte, nützten wenig. „Nennen Sie mich bitte Doctor Rosario“, aber der Beamte nannte sie weiterhin „Mrs. Rosario“, auch nach ihrem Hinweis. Worin bestand das Problem? Vielleicht stehen wir ein weiteres Mal vor einem Fall von Rassismus und Sexismus, der gerechterweise bestraft wurde. Aus welchem Grund hätte Mr. Collins sich angesichts einer so simplen Bitte sonst hartnäckig weigern sollen?

Carrie Rosario hat einen Doktortitel und ist Professorin an der Universität von North Carolina in Greensboro. Während der langen Zoom-Sitzung mit den Stadträten drückte Doktor Rosario einige Sorgen in Bezug auf ein Bauprojekt in ihrer Region, in der Nähe ihres Wohnorts, aus. In diesem Kontext sprach ein erstes Kommissionsmitglied sie irrtümlicherweise mit dem falschen Titel an und entschuldigte sich sofort, sobald sie ihn darauf hinwies. Wenig später begann der Stadtplanungsrat Tony Collins jedoch, sie „Mrs. Rosario“ zu nennen. Der Mann fuhr auch, nachdem sie ihn mehrmals korrigierte, damit fort, sie so zu nennen: „Nennen Sie mich bitte Doctor Rosario“. „Ich lese Ihren Namen als Carrie Rosario, also nenne ich Sie so, hallo Carrie“ – an diesem Punkt war offensichtlich, dass der Planungsbeauftragte Tony Collins es ihr gegenüber absichtlich an Respekt mangeln ließ.

Doctor Rosario war ihrerseits sehr frustriert über den Austausch mit Collins, auch weil sie ihn freundlich um etwas Simples und mehr als Legitimes gebeten hatte. Tony Collins´ Stolz hatte offenbar die Oberhand gewonnen, weswegen der Stadtrat von Greensboro beschlossen ihn, ihn aus seiner Position als Planungsbeauftragter zu entlassen.

 

Advertisement

Ein verdienter Sieg also, den Doctor Rosario erhalten hat, die wie alle hart gearbeitet hat, um ihren Titel zu erringen. Warum sollte man sie derartig herabsetzen?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.