Er verliert sein ganzes Hab und Gut außer seinen treuen Hund: Die Umarmung der beiden ist rührend - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Er verliert sein ganzes Hab und Gut…
Meine Tochter, falls deine märchenhafte Ehe sich in einen Albtraum verwandelt, komm zurück nach Hause Single-Mutter mit zwei Kindern läuft jeden Tag fast 10 km zu Fuß, um zur Arbeit zu gehen: Die Polizei schenkt ihr einen Transporter

Er verliert sein ganzes Hab und Gut außer seinen treuen Hund: Die Umarmung der beiden ist rührend

Von Aya
1.017
Advertisement

Eine der unermesslichsten Tragödien, die sich im Leben eines Menschen ereignen können, ist jene, alles zu verlieren; die harte Arbeit von Jahren wird oft mit dem Erwerb eines neuen Hauses belohnt, und diese langersehnte Sache von einem Brand eingehüllt zu sehen, der alles verbrennt und einäschert, ist sehr schmerzhaft. So schmerzaft wie das, was Mario gefühlt hat, ein taubstummer 56-jähriger Mann, der schon immer in Mexicali lebt, im mexikanischen Bundesstaat Baja California.

Der Mann lebte stets im selben Haus in Mexicali, alle kannten ihn in der Gegend, konnten aber nicht ihren Augen glauben, als sie sahen, wie sein Haus aufgrund eines schlecht funktionierenden Verteilerkastens von einer Decke aus Flammen umhüllt wurde. Mario, so heißt der taubstumme Mann der nur mit seinem treuen Hund zusammenlebte, schaffte es rechtzeitig, das Haus zu verlassen und der Tragödie zuzusehen, die sich vor seinen Augen abspielte …

All sein Hab und Gut war kurz davor, zu Asche zu werden, und dem Eingreifen der Feuerwehr von Mexicali zum Trotz verlor Mario alles; oder fast. Ja, denn Mario konnte seinen Augen nicht trauen, als er bemerkte, dass sein treuer Hund noch unversehrt war und keine vom Brand verursachten Wunden oder Schäden davongetragen hatte.

Mario wusste, was er tun musste: Er riskierte sein Leben, um seinen vierbeinigen Freund, seine einzige Gesellschaft und seinen treuen Abenteuergefährten zu retten. Es spielte keine Rolle, dass seine Kleider, seine Wertgegenstände, seine Dokumente von den Flammen verschlungen wurden, das Wichtigste, das es für den taubstummen Mann in Sicherheit zu bringen galt, war sein Hund!

Advertisement

Die Zeitung Expresso RVG verkündete in einem Post auf Facebook: „Er hatte den Feuerwehrkräften signalisiert, dass das Einzige, was ihm wichtig war, sein Hund war, und dass sie ihn lebendig rausholen würden. Nach der anfänglichen Verzweiflung war er dabei zu versuchen, das Feuer mit einem Wasserschlauch zu löschen, als zwischen den ungestümen Flammen plötzlich ein Feuerwehrmann auftauchte und ihm seinen Hund übergab. Mario fiel auf die Knie und weinte vor Freude, kümmerte sich nicht um sein Haus und sein Auto, die in Flammen aufgegangen waren.“

Ein Bild, das mehr sagt als tausend Worte; in den größten Tragödien des Lebens ist es das Allerwichtigste, die Menschen und Lebewesen, die in unserem Leben am bedeutendsten sind, nah bei uns zu behalten. Immer.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.