Junge lässt seinen geliebten Hund im Tierheim: "Mein Vater schlägt ihn" - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Junge lässt seinen geliebten Hund im…
Diese 12 Welpen sind so klein, dass sie in eine Teetasse passen: Unglaublich süß! Diese superjungen Mütter demonstrieren, dass das Alter manchmal nur eine Zahl ist

Junge lässt seinen geliebten Hund im Tierheim: "Mein Vater schlägt ihn"

Von Julia
1.581
Advertisement

Nicht alle Kinder haben das Glück, eine unbeschwerte Kindheit zu haben, frei von negativen Vorfällen, Frustration und großen oder kleinen Traumata, die sie tief prägen. Einige von ihnen reagieren aber beispielhaft auf die Schwierigkeiten, denen sie begegnen, und zeigen eine Reife, die niemand für möglich gehalten hätte. 

Wie der Junge aus der bewegenden Geschichte, die wir euch heute erzählen. Ein Junge, der auf seinen geliebten Hund verzichtet wegen seines gewalttätigen Vaters, der seinen Frust an dem armen Tier ausließ. 

Wir wissen nur zu gut, dass die Bindung zwischen Hunden und Kindern etwas ganz Starkes und Einzigartiges sein kann, wie eine Symbiose. Aber leider erlaubte die Situation in der Familie es in diesem Fall dem kleinen Jungen nicht, seinen geliebten Hund Simon bei sich zu behalten. Anscheinend ließ der Vater seinen Frust über seine schlechte finanzielle Situation immer wieder an dem wehrlosen Tier aus, das er auch kaum ernähren konnte. 

Eine schlimme Situation auch für den Jungen, wenn man bedenkt, wie sehr er das Tier liebte. Ihm war klar, dass es für das arme Tier besser war, es abzugeben, anstatt es bei sich zu Hause zu behalten, wo es unter dem Vater litt. Also nahm er Simon und brachte ihn zum Tierheim "Pergatuzoo" in Mexiko, wo er ihn zusammen mit einer emotionalen Nachricht zurückließ.

"Ich lasse euch Simon hier, meinen Hund. Ich will nicht, dass mein Vater ihn schlägt" schreibt der Junge. "Er winselt oft, weil er nicht genug zu essen bekommt. Hier ist mein Erspartes für seine Tortillas. Schlagt ihn bitte nicht, mein Vater hat ihn schon genug geschlagen." Diesen Worten gibt es wohl nicht viel beizufügen. Dem Kind lag das Wohl des Hundes so sehr am Herzen, dass er sich von ihm getrennt hat, damit dieser nicht weiter leiden musste. 

Advertisement

"Gebt ihn nicht ab. Wenn ich groß bin, werde ich ihn wieder holen", schreibt er noch in der großen Hoffnung, ihn wiederzusehen. Nachdem der Junge den Hund ins Tierheim gebracht hatte, hörte er nie auf, an ihn zu denken und sich um ihn zu sorgen, und schrieb ihm weiter Briefe. Dieser Junge hat verstanden, was es bedeutet, diejenigen zu beschützen und sich um sie zu sorgen, die man liebt, auch wenn man selbst darunter leidet. Was für ein beispielhaftes Verhalten. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.