7 triftige Gründe, die uns dazu treiben können, den Kontakt zu jemandem abzubrechen, ohne Bedauern zu verspüren - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
7 triftige Gründe, die uns dazu treiben…
Dieser Junge nimmt aufgrund einer seltenen Krankheit kontinuierlich zu: Überleben tut er nur dank Sport Kalter Streuselkuchen mit Sahnecreme und Nutella: ein Rezept ohne Ofen und Herd

7 triftige Gründe, die uns dazu treiben können, den Kontakt zu jemandem abzubrechen, ohne Bedauern zu verspüren

Von Aya
1.149
Advertisement

Es kommt für jeden der Moment, in dem man tief im Innern spürt, dass es mit der Geduld, die man sich für die Menschen aufgespart hatte, die einem wichtig waren, endgültig vorbei ist; diese Menschen haben euch jedoch verletzt, euch auf würdelose Weise behandelt, sich plötzlich entfernt und sind mit einem Mal ohne Rechtfertigung aus eurem Leben verschwunden. Das habt ihr selbstverständlich bedauert, ihr habt geweint und gelitten, weil sie euch fehlten, aber dann habt ihr begriffen, dass euer Leben weitergehen muss … ohne sie.

Die Gründe, aus denen ihr beschließt, so mit jemandem zu verfahren, sind unterschiedlich, darunter diese 7, die wir rausgesucht haben:

  • Ihr habt keine Lust mehr, verletzt zu werden: Wenn diese Menschen schlecht von euch reden oder etwas Beleidigendes über euch sagen, habt ihr gelernt zu verstehen, was zu tun ist: Ihr habt keine einzige Minute mehr an diese Menschen zu verschwenden, denn euer Leben ist kostbar und ihr müsst euch mit Leuten umgeben, die euch zu schätzen wissen.
  • Sie bereichern euer Leben nicht mehr: Es geht nicht darum, diese Menschen, die uns gewiss nicht gut behandelt haben, zu hassen oder es ihnen nachzutragen, sondern darum, sich selbst gegenüber zuzugeben, dass sie eurem Leben nichts hinzufügen. Ihr empfindet für sie nur Gleichgültigkeit.
  • Ihr fühlt euch ihretwegen unwohl: Nicht nur, dass diese Menschen uns oft und gerne das Gefühl gaben, uns nicht wohl zu fühlen, sie haben uns auch mehr als einmal ein starkes Gefühl des Unbehagens vermittelt. All das erzeugt emotionalen Stress, weswegen ihr beschließt, diese Menschen aus eurem Leben zu streichen.
  • Manchmal passiert es und fertig: Sehr oft neigen wir dazu, einige Menschen nicht aus Boshaftigkeit oder Anmaßung oder aufgrund von Problemen mit Unwohlsein, Stress oder wenig Zuneigung aus unserem Leben zu streichen. Die Wahrheit besteht darin, dass sich das Leben oft verändert, unsere Ziele ändern und wandeln sich, die Zeit, die wir anderen widmen können, ebenso. Das nennt sich Leben.
image: Pxfuel
  • Ihr habt keine Lust mehr, an ihren Späßchen teilzuhaben: Schluss mit der hörigen Eistellung jenen gegenüber, die wenig respektvolle Witze reißen oder sich ständig allen gegenüber dumm verhalten. Eure Würde ist mehr wert.
  • Meinungen können sich unterscheiden, aber nicht moralische Werte: Ihr könnt so viele Unstimmigkeiten haben, wie ihr wollt, aber es ist eine Sache, verschiedene Meinungen zu einigen Lebensbereichen zu haben, eine andere, vollkommen unterschiedliche Moralvorstellungen zu haben. Streicht all jene aus eurem Leben, die sie nicht mit euch teilen.
  • Sie verhalten sich immer auf die gleiche Weise: Auch wenn diese Menschen mit ihrem Handeln mehr als einmal falsch liegen, scheinen sie dennoch nie von ihren eigenen Fehlern zu lernen. Alles hat jedoch Grenzen

Habt auch ihr Erfahrung mit solchen Menschen gemacht, dass ihr gezwungen wart, sie endgültig aus eurem Leben zu schließen?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.