Sich zu entschuldigen, ohne etwas zu ändern, kann einfach nur Manipulation sein - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Sich zu entschuldigen, ohne etwas zu…
Junge springt in reißenden Fluss, um ein Rehkitz zu retten 15 Fotos, die zeigen, wie viel uns unsere Vierbeiner noch beibringen können

Sich zu entschuldigen, ohne etwas zu ändern, kann einfach nur Manipulation sein

Von Julia
468
Advertisement

Wie oft haben wir uns schon bei den Menschen entschuldigt, die uns im Leben am Wichtigsten sind, aber unser Verhalten geändert habe wir nie? Und warum haben wir das nicht gemacht? Warum haben wir uns nicht wirklich verändert, obwohl wir uns für unser Verhalten entschuldigt haben? Die Wahrheit ist oft: Eine Entschuldigung, ohne wirklich etwas zu ändern, nennt man Manipulation. Aber kein Problem: Wenn man das in der Vergangenheit auch gemacht hat, bedeutet das nicht, dass man von Natur aus ein Manipulant ist.

Wenn wir uns entschuldigen, aber dann bemerken, dass sich unser Verhalten nie ändert, heißt das, dass wir wahrscheinlich Manipulanten sind. Bedeutet: Wir versuchen Menschen, die uns lieb sind und denen wir etwas Ungerechtes angetan haben, so zu manipulieren, dass die Entschuldigung an sich schon ausreicht, um die Beziehung wieder auf den Stand zu bringen, auf dem sie vorher war

Entschuldigung zu sagen, ist also eigentlich ein Akt der Bequemlichkeit. Und Achtung, das machen die meisten von uns, ob wir es wollen oder nicht. Die Lösung, um diesen Teufelskreis der Entschuldigungen ohne Verhaltensänderung zu durchbrechen, ist die Vergebung

Nicht nur unserem Gegenüber zu vergeben, sondern in erster Linie auch uns selbst. Wenn wir einen Fehler begehen und uns das bewusst ist, sollten wir uns fragen: Warum habe ich diesen Fehler gemacht? Warum verhalte ich mich so einer Person gegenüber, die ich mag? Warum verhalte ich mich immer wieder so mit meinen Mitmenschen, ohne etwas zu ändern?

Die Wahrheit ist, dass wir das alle im Leben machen, denn wir haben Angst, dass wir die Menschen, an denen uns etwas liegt, verlieren, weil sie uns nicht vergeben können. Wir beschließen nicht, uns nicht zu ändern, weil wir es nicht wirklich wollen, sondern weil wir so bleiben wollen, wie die Person uns kennengelernt hat. Wir alle neigen also dazu, Manipulanten zu sein. Es ist nur eine Frage von Selbsterhaltung und Überleben. Aber was ist der Preis dafür, wenn wir uns nie ändern wollen, obwohl wir Fehler begehen?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.