Zwei Frauen lachen böse, als sie ihre Hunde vor dem Tierheim aussetzen - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Zwei Frauen lachen böse, als sie ihre…
Britische Schneiderin macht sich Gartenzaun aus selbstgestrickter Spitze Ihr Ehemann stellte den Müllmännern immer frische Getränke an die Straße. Als er stirbt, macht seine Frau weiter

Zwei Frauen lachen böse, als sie ihre Hunde vor dem Tierheim aussetzen

Von Julia
2.354
Advertisement

Manchmal tischt uns das Leben Szenen auf, die einfach nur niederschmetternd und grausam sind. So eine Szene erlebte Anne Flores. Die junge Frau aus Houston wurde Zeuge des erneuten traurigen Beweises, dass manche Menschen einfach keine Ahnung haben, wie man mit Tieren umgeht.

Es gibt wirklich Rätsel auf, wie einige mitleidlose Menschen die Tiere, die sie einmal freiwillig zu sich nahmen, einfach loswerden wollen, wie Ballast. Und angesichts ihres Leidens dann sogar lachen können. Genau das beobachtete Ann aber vor einem Tierheim. Und sie machte das hässliche Verhalten öffentlich.

via: Daily Mail

Hunde sind mindestens genauso sensibel wie wir. Oft sagt ihnen ihre Intuition, dass etwas nicht stimmt. So ging es auch den beiden Hunden, die zwei Frauen bei einem Tierheim loswerden wollten. Ann war dort mit Freunden, weil sie einen Hund adoptieren wollte. 

Da die beiden Hunde begriffen, dass ihre Besitzerinnen sie loswerden wollten, weigerten sie sich, sich auch nur ein Stück zu bewegen. Sie legten sich mit ihrem ganzen Gewicht auf die Erde, sodass die beiden herzlosen Besitzerinnen sie buchstäblich ins Tierheim ziehen mussten. Diese Situation war sicher kein Spaß für die beiden Tiere, aber die beiden Frauen amüsierten sich scheinbar prächtig beim Leid der Tiere und lachten böse.

Ohne Reue oder Mitleid setzten sie ihr Vorhaben in die Tat um und brachten die Tiere ins Tierheim. Ann Flores verbreitete ihre Geschichte, und es kam heraus, dass die beide Hunde Bruder und Schwester sind. Sie heißen Truman und Mandi. Da sie gesundheitliche Probleme hatten, wollte das Tierheim sie einschläfern lassen.

Advertisement

Als die Geschichte dank Ann und dem Verein Houston & Harris County Animal Volunteers bekannt wurde, ging ein Wettrennen gegen die Zeit los, um die beiden zu retten. Zum Glück konnte man ihre Leiden heilen. Und mit Hilfe anderer Organisationen, die sich um die Rettung von Tieren kümmern, fanden die beiden gerade noch rechtzeitig ein neues Zuhause bei einer Familie.

Mandi und Truman, die sehr gelitten hatten und ganz verschreckt waren, begriffen bald, dass sie ihrem traurigen Schicksal entkommen waren. Langsam fingen sie an, den Menschen, die sie gerettet hatten und sich nun um sie kümmerten, zu vertrauen. Nachdem der Tierarzt sie untersucht hatte und sie behandelt worden waren, konnte für die vierbeinigen Geschwister ein neues Leben beginnen. Bei Menschen, die sie lieben und ihnen die Aufmerkamkeit schenken, die ihnen gebürt. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.