Essig in der Waschmaschine: Wie man weiche und duftende Wäsche bekommt - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Essig in der Waschmaschine: Wie man…
Jugendlicher versteckt seine Freundin im Kofferraum, um während der Quarantäne ein bisschen Zeit mit ihr zu verbringen, und kassiert eine Geldstrafe Weil die Schulen wegen Covid-19 geschlossen sind, bringt dieser Lehrer den Familien in größter Not täglich Essen

Essig in der Waschmaschine: Wie man weiche und duftende Wäsche bekommt

Von Julia
1.577
Advertisement

Man braucht keinen Uniabschluss, um Wäsche zu waschen. Aber oft ist unsere Wäsche trotzdem nicht so sauber, wie wir es uns wünschen. Häufig kommen wir allein bei der Wahl des besten Waschmittels schon in Schwierigkeiten. Es gibt so viele verschiedenen Produkte, dass man tatsächlich die Qual der Wahl hat. Einige Produkte sind wirksamer gegen dies, andere gegen jenes, und so haben wir oft einen Schrank voll mit verschiedenen Waschmitteln, die nicht nur teuer sind, sondern auch zu viel Chemie enthalten. Warum sollte man da nicht nach einer Lösung suchen, die günstiger und vor allem auch umweltfreundlicher ist? Man muss nur bei den Lebensmitteln schauen, um den perfekten Verbündeten für unsere Wäsche zu finden: weißer Essig!

via: The Kitchn

Essig kann man für alles Mögliche verwenden. Im Haushalt stellt er sich als wahrer Freund und Helfer heraus. Was Wäsche angeht, hat Essig gleich viele verschiedene Funktionen. Er ist ein natürlicher Weichspüler, hilft gegen die hartnäckigsten Flecken, entfernt Schweißränder und schlechte Gerüche, verstärkt die reinigende Wirkung des Waschmittels und so weiter. Essig ist also wirklich für unzählige Sachen geeignet. 

image: Pxfuel

Fangen wir mit der Pflege unserer Waschmaschine an: Essig wirkt wie ein natürlicher Entkalker. Er löst den Kalk, der sich durch das Wasser in verschiedenen Teilen der Waschmaschine angesammelt hat. Es ist also keine schlechte Idee, ab und an eine leere 60-Grad-Wäsche zu machen, bei der man einen Liter Weißweinessig direkt in die Tonne gibt.

Advertisement

Natürlicher Weichspüler: Ja, Essig kann auch als natürlicher Weichspüler verwendet werden. Und ganz anders, als man es erwarten würde, hinterlässt er auf der Kleidung nicht die winzigste Spur seines starken Geruchs. Einfach etwa 100 ml in das Weichspüler-Fach geben und schon wird eure Wäsche weich und duftend.

Fleckentferner: Essig ist auch ein wirksamer Fleckentferner, insbesondere bei stark verschwitzten T-Shirts. Selbst der hartnäckigste Dreck fürchtet also die Wirkung von Essig. Einfach einen Esslöffel Essig in einem Glas mit warmem Wasser verdünnen und dann auf die Schweißränder der T-Shirts geben. Wenn man ein noch besseres Ergebnis haben möchte, kann man einen Löffel Natron hinzugeben. Der Essig sollte mindestens eine viertel Stunde einwirken, dann werden bei der Wäsche die unschönen Schweißränder spurlos verschwinden!

Tags: TricksNützlich
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.