Diese kleine Hündin schützte ihre Jungen vor dem Frost, indem sie ein Loch in den Schnee grub und sie mit ihrem Körper bedeckte - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Diese kleine Hündin schützte ihre…
Es lohnt sich immer, mit dem Rauchen aufzuhören: Die unmittelbaren und langfristigen gesundheitlichen Vorteile sind enorm Die Ex-Freundin taucht bei seiner Hochzeit als Braut verkleidet auf und fleht ihn an, zu ihr zurückzukommen

Diese kleine Hündin schützte ihre Jungen vor dem Frost, indem sie ein Loch in den Schnee grub und sie mit ihrem Körper bedeckte

Von philine
5.270
Advertisement

Die Liebe und der Beschützerinstinkt einer Mutter kennt keine Grenzen, und die Natur vergisst nie, uns in diesem Sinne so viele wunderbare Beispiele zu geben. Wir sprechen nicht nur von uns Menschen, sondern auch von vielen Tiermüttern, die für ihre Kleinen alles tun würden und es schaffen, einen völlig unerwarteten Mut und eine unerwartete Stärke zu entwickeln, obwohl sie sich in Situationen befinden, die jedem Angst machen würden.

Der kleine weiße Streunerhund, der die Hauptfigur unserer Geschichte ist, ist ein leuchtendes Beispiel für das, was wir gerade gesagt haben. Die Geste, die sie zum Schutz ihrer Welpen machte, war stark, mutig und bewegend zugleich.

Wir befinden uns im Nordwesten von Minnesota, einem Gebiet, in dem Schneestürme und besonders extreme Wetterbedingungen im Winter keine Seltenheit sind. Genau die Bedingungen, die das Leben vieler Tiere, die weder eine Familie noch ein Dach haben, unter denen sie untergebracht werden können, sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich machen.

Snowbelle (so wurde der kleine weiße Hund, von dem wir erzählen, umbenannt) war einer von ihnen. Und als sie keine Milch mehr für ihre vor 3 Wochen geborenen Welpen bekam, wurde die Situation dramatisch. Die Jungen waren hungrig, frierend und ohne Unterkunft. So dachte die Mutter mit Kraft und Einfallsreichtum daran, eine "Höhle" in den Schnee zu graben, in der ihre Kleinen sich hinlegen und sie dann in die Wärme ihres Körpers einwickeln könnten.

Auch sie war nicht in der besten Verfassung, und ein solches Unterfangen war angesichts der eisigen Kälte sicherlich nicht leicht zu realisieren. Im Kampf ums Überleben versuchte dieses außergewöhnliche Tier, sein wertvollstes Gut warm zu halten: seine neugeborenen Kinder.

Advertisement

Und so wurde sie von einer einheimischen Familie in einem Waldgebiet in der Nähe eines Sees gefunden und dann sofort zur Rettung von Red Lake Rosie gebracht. Dort angekommen, konnte niemand mehr glauben, was diese mutige Mutter getan hatte. Nach einigen Tagen in der Wärme und beim Füttern begann Snowbelle wieder mit der Milchproduktion für ihre Jungen, und von diesem Moment an dauerte es nicht mehr lange, bis sie sich erholten.

Niemand, weder am Red Lake noch bei den Pet Projects (Rettungsstation in Nerstrand, wo Snowbelle nach der Adoption ihrer Babys untergebracht war), hat jemals etwas über die Vergangenheit des Hundes gewusst. Sicherlich ist ihre Geschichte eine wirklich wunderbare Geschichte, die die ganze Kraft der Mutterliebe perfekt zusammenfasst.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.