Kichererbsen sind eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliche Proteine und Nährstoffe, die für unseren Organismus sehr wichtig sind

philine

28 Januar 2020

Kichererbsen sind eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliche Proteine und Nährstoffe, die für unseren Organismus sehr wichtig sind
Advertisement

Kichererbsen sind ein Nahrungsmittel mit einer sehr alten Geschichte, das bereits bei Griechen, Römern und Ägyptern bekannt ist und dessen Anbau sich inzwischen über die ganze Welt verbreitet hat. Es handelt sich um Hülsenfrüchte mit unglaublich wohltuenden Eigenschaften und einem äußerst delikaten Geschmack, die sich zur Begleitung vieler Gerichte eignen. Diese Hülsenfrüchte sind vor allem eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliche Proteine, aber auch für Mineralsalze - insbesondere Kalzium, Eisen, Phosphor und Kalium. Als ob das nicht genug wäre, sind Kichererbsen auch sehr reich an Eisen, dessen Absorption jedoch durch das Vorhandensein von Vitamin C unterstützt werden muss.

Folgende, sind nur einige der vielen Vorteile, die sich aus dem gewöhnlichen Verzehr von Kichererbsen und Hülsenfrüchten ergeben.

via Healthline

Advertisement

Die wichtigsten Vorteile von Kichererbsen

Die wichtigsten Vorteile von Kichererbsen

Pikrepo

Kichererbsen sind ein durchschnittlich kalorienreiches Nahrungsmittel: 100 g gekochte Kichererbsen bringen unserem Körper etwa 120 Kalorien. Die in diesen Hülsenfrüchten enthaltenen Proteine und Ballaststoffe können dazu beitragen, den Appetit unter Kontrolle zu halten, da sie in Synergie die Verdauung verlangsamen und ein Völlegefühl freisetzen. Da sie reich an Proteinen sind, sind sie eine großartige vegetarische Alternative für Menschen, die kein Fleisch essen wollen. Kichererbsen können nicht nur den Appetit in Schach halten, sondern auch das Gewicht kontrollieren und Knochen und Muskeln stärken. Da sie zudem eine relativ geringe Kaloriendichte haben, liefern sie im Vergleich zu der Menge an Nährstoffen, die sie enthalten, wenig Kalorien - weshalb ihr Verzehr den Gewichtsverlust fördern kann.

Maxpixels

Einige Studien haben gezeigt, dass die Qualität des Proteins in Kichererbsen besser ist als die anderer Hülsenfruchtarten. Das liegt daran, dass Kichererbsen fast alle essentiellen Aminosäuren außer Methionin enthalten. Aus diesem Grund können sie nicht als vollständige Proteinquelle betrachtet werden. Um sicherzustellen, dass man alle essentiellen Aminosäuren aus der Nahrung zu sich nimmt, ist es wichtig, Kichererbsen mit einer anderen Proteinquelle, wie z.B. Vollkorn, zu kombinieren.

Kichererbsen können aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts auch die Verdauung unterstützen, was Verstopfung vorbeugt und die richtige Darmtätigkeit fördert.

Diese Hülsenfrüchte enthalten viele Nährstoffe, darunter Vitamin K, Eisen, Phosphat, Kalzium, Magnesium, Zink und andere Vitamine, die die Knochenstruktur und die Widerstandsfähigkeit verbessern.

Bei Verdauungsproblemen sollte man den Verzehr von Kichererbsen einschränken. Außerdem sollte man immer daran denken die Kichererbsen abzuspülen, um sie verträglicher zu machen und weniger salzig.

Advertisement

Marco Varisco/Flickr

Advertisement