Ich habe Angst, also hör bitte auf zu sagen, dass ich mich beruhigen soll - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ich habe Angst, also hör bitte auf…
Die weißen Sicheln auf den Nägeln: Was sie sind und was sie über unseren Gesundheitszustand verraten können Nachdem sie von einem Auto angefahren wurde, umarmt diese Eule zärtlich den Mann, der sie gerettet hat

Ich habe Angst, also hör bitte auf zu sagen, dass ich mich beruhigen soll

688
Advertisement

Viele glauben immer noch, dass Menschen, die an Angst oder Depressionen leiden, von einem Tag auf den anderen die Fähigkeit haben können, die Kontrolle über ihre Situation des Unbehagens zu übernehmen, aus dem Bett zu gehen, einen Kaffee zu trinken und wieder mit einer zusätzlichen Energie zu beginnen, die sie vielleicht am Tag zuvor nicht hatten. Es tut uns leid, sagen zu müssen, dass dies nicht genau der Fall ist: Diejenigen, die unter Angst leiden oder jeden Tag mit ihr leben, entscheiden sich nicht freiwillig dafür, in dieser psychologischen Situation stecken zu bleiben; Angst ist ein Käfig, aus dem es schwierig ist, durch die Gitter zu rutschen und sich hinauszuschleichen.

image: Pexels

An manchen Tagen denken wir, dass all dieses Gewicht, all dieses Leiden des Geistes vergehen wird, dass es einfacher sein wird, als das, was in der Lage zu sein scheint, sich dem Angstkörper zu stellen und ihn ein für allemal zu besiegen; es gibt jene glücklichen Tage, an denen es scheint, dass dieses Spektrum, dieser auftauchende Schatten weit weg ist, und doch ist die Angst immer um die Ecke, wenn wir sie am wenigsten erwarten.

Wenn die Menschen uns auffordern uns zu "entspannen und zu beruhigen", verharmlosen sie nicht nur unseren Gemütszustand, sondern nehmen unsere Geisteskrankheit überhaupt nicht ernst. Angst und Depression sind nicht wie eine Erkältung, die durch ein Antibiotikum geht, also hör auf, uns zu sagen, dass wir uns entspannen und die ganze Zeit lächeln sollen, auch wenn wir es nicht wollen oder können.

 

Die Menschen um uns herum werden nie wissen, wie es ist, unter Angst zu leiden, wenn wir nicht in unseren Schuhen stehen; was jeder sich klar machen sollte, ist, dass Angst eine Geisteskrankheit ist, Depressionen sind auch eine Geisteskrankheit, nicht ein vorübergehender Standpunkt über die Realität, die uns umgibt.

Und schließlich: Hören wir auf, denen, die versuchen, einen Hilferuf an uns zu richten, nicht das richtige Gewicht zu geben, sondern reichen wir eine einfühlsame und verständnisvolle Hand denjenigen, die diesen Zustand erleben, für die jeder Tag ein ständiger Kampf gegen sich selbst ist. Wir könnten ihr Leben retten.

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.