Gute Menschen gehen oft zum Psychologen, um zu lernen, wie man sich vor schlechten Menschen schützt - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Gute Menschen gehen oft zum Psychologen,…
 Dieser Schimpanse sieht seine menschlichen Eltern nach langer Zeit wieder und begrüßt sie mit einer großen Umarmung. Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen: was sie anzeigen können und wann man sie nicht unterschätzen sollte

Gute Menschen gehen oft zum Psychologen, um zu lernen, wie man sich vor schlechten Menschen schützt

794
Advertisement

Seit wann sind Vertrauen und Respekt vor anderen aus der Mode gekommen? Seit wann ist es normal, misstrauisch, kämpferisch, unfair und unhöflich sein? Viele Soziologen argumentieren, dass das Böse seit dem Aufkommen der Technologie zum Vorteil und umgekehrt das Gute zu einem Handicap geworden ist. Dieses Phänomen hat zu einer fortschreitenden Desensibilisierung der Individuen gegenüber ihrer eigenen Gefühlswelt und gegenüber anderen geführt.

So kommt es vor, dass es Menschen, die weniger aggressiv sind, schwer fällt, sich an eine Realität anzupassen, in der es immer notwendiger wird, sich einen Platz "in der 1. Reihe" zu erkämpfen. Diese "guten Menschen" können sich die Raserei und Aggression nicht erklären. Sie haben Schwierigkeiten zu verstehen, warum das persönliche Wohl nur erreicht werden kann, wenn man jemand anderen verletzt. Ein solcher Verlustzustand führt zu einem tiefen Unbehagen, das oft psychologische Unterstützung benötigt. Im Wesentlichen wird um Hilfe gebeten, um die richtigen Strategien zu finden, um sich vor Oberflächlichkeit, Materialismus, unnötigem und unbegründetem Übel zu schützen.

Diejenigen, die sich der Masse der "Bösewichte" nicht anpassen können, greifen auf Mittel zurück, um sich zumindest schützen zu können, damit sie trotz allem und weiter vorankommen können.

Es ist wichtig zu lernen, wie man eine Rüstung zwischen sich und der Außenwelt schafft, um Abstand zu schaffen und sich nicht selbst zu zerstören. Gut zu sein ist ein unbezahlbarer, zeitloser Wert, etwas, das nie vergessen werden oder aus der Mode kommen sollte.

Wenn man auf dem Weg dorthin mehr verabscheuungswürdige Menschen trifft als gute Menschen, ist es besser, sie zu ignorieren, nur das Licht willkommen zu heißen und sich ausschließlich mit denen zu umgeben, die ein ähnliches Wesen haben.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.