"Im Leben geht es nicht darum, die ganze Woche zu arbeiten und am Samstag einzukaufen": Diese Überlegung wird dir die Augen öffnen - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
"Im Leben geht es nicht darum, die ganze…
 Meine Kinder sind meine Priorität: Alles andere kann warten  Nachdem eine Katze fast ihr Leben verloren hat, indem sie eine Salzlampe geleckt hat, warnt ein Tierarzt vor möglichen Risiken

"Im Leben geht es nicht darum, die ganze Woche zu arbeiten und am Samstag einzukaufen": Diese Überlegung wird dir die Augen öffnen

283
Advertisement

Wir können glauben, was wir wollen, aber wir haben nur ein Leben in dieser Welt und wir müssen versuchen, es nicht zu "verschwenden". In so vielen Momenten unseres Lebens fühlen wir uns schwach und niedergeschlagen. Wir schaffen es nicht, einen Ausweg zu finden und selbst die kleinen Probleme erscheinen uns als unüberwindliche Felsen. Denken wir jedoch daran, dass ein besseres Leben immer möglich ist. Wir selbst müssen es nur wollen. Der bekannte Paläoanthropologe Juan Luis Arsuaga erklärte in einem Interview mit El Pais seine Philosophie für ein besseres Leben: nach dem Schönen im Leben zu suchen.

via: El Pais

"Die Wertschätzung von Schönheit ist eine Frage der Bildung und des Feingefühls", sagte Arsuaga und führte weiter aus: "Man muss nach dem Schönen im Leben suchen. Um uns herum ist viel Schönheit. Es gibt mehr als nur grauen Alltag. Und das nennt man Kultur: Musik, Poesie, Natur, Schönheit. Das ist es, was wir schätzen und genießen müssen. Was macht sonst das Leben sinnvoll? Wir können unsere einzigartigen und unwiederholbaren Tage nicht damit verbringen, uns selbst krank zu machen. Ein schlechtes Leben ist kein richtiges Leben. Wir können nicht die ganze Woche arbeiten und dann am Samstag einkaufen gehen - das ist kein Leben. Wir müssen versuchen, das Beste für uns selbst zu fordern.

Arsuaga hat gerade ein Buch über den Sinn des Lebens veröffentlicht, "Vida, la gran historia", das ausgehend von den großen existentiellen Fragen die Geschichte des Lebens auf der Erde rekonstruiert. Es ist natürlich, das Bedürfnis zu verspüren, die Antworten auf Fragen wie 'Woher kommen wir?' zu kennen. Der bekannte Paläoanthropologe sagte: "Diese Frage, die dem Menschen innewohnt, ist die wichtigste, die sich jeder von uns stellen kann. Auch Kinder, die in vielen hundert Jahren geboren werden, werden diese Frage stellen".

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.