Schulbildung: Hier sind 5 Dinge, die weitaus mehr zählen als gute Noten - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Schulbildung: Hier sind 5 Dinge, die…
 Mütter werden viel wütender auf die Kinder, in denen sie sich selbst erkennen. Es ist, als würden sie mit ihrem Spiegelbild reden!  Dieser Herr wird

Schulbildung: Hier sind 5 Dinge, die weitaus mehr zählen als gute Noten

398
Advertisement

Wenn unsere Kinder ihre Zeugnisse mit nach Hause bringen, zittern wir manchmal mehr als sie angesichts der lang erwarteten Ergebnisse. Wir erwarten immer gute Noten und drängen unsere Kinder dazu, mehr zu lernen, um diese Erwartungen zur vollen Zufriedenheit zu erfüllen.

Doch laut Harvard-Psychologen zählen bei der Ausbildung unserer Kinder nicht nur die guten Noten, sondern vor allem auch die emotionale Komponente. Es gibt Dinge, die Kinder schon im jungen Alter lernen sollten und diese Dinge sollte man fördern.

Gute Noten sind sicherlich nicht zu verachten und Kinder sollten immer zum Lernen ermutigt werden. Sie dienen dazu, die Bedeutung des Lernens zu verstehen, sich bewusst zu entwickeln und sich selbst zu verbessern. Aber sie sind nicht alles.

Laut dem Team von Wissenschaftlern der US-Universität ist das Wichtigste in der Bildung von Kindern nicht die höchste Schulnote, sondern der Umgang mit Emotionen und Verhaltensweisen, die sie von klein auf lernen müssen. Im Wesentlichen Training der Seele, nicht nur des Geistes. Hier sind 5 Dinge, die man nicht außer Acht lassen sollte:

1) Die eigenen Emotionen, sowohl positive als auch negative, verstehen und ausdrücken. Es bedeutet, dem Kind zu helfen, sich selbst und seine Gefühle kennenzulernen, damit es gut in der Welt zurechtkommt.

2) Ein gutes Beispiel sein. Kinder beobachten und wiederholen unsere Einstellungen und Verhaltensweisen: Es gibt keinen besseren Unterricht als ein gutes Beispiel. Werte vermitteln und dafür sorgen, dass das was wir sagen verstanden wird.

image: army.mil

3) Liebe zeigen. Es scheint offensichtlich zu sein, aber das ist es nicht. Sorgfalt und Aufmerksamkeit gehen Hand in Hand mit Liebe, mit der Zeit, die ihr zusammen verbringt, mit den Worten "Ich hab dich lieb" oder "Ich bin für dich da".

4) Für die eigenen Werte einstehen. Die eigenen Ideen verteidigen und Verantwortung übernehmen. Lehren, dass es sowohl Pflichten als auch Vergnügen gibt.

5) Die Dinge schätzen. Immer öfter geben wir die Dinge so, als wären sie selbstverständlich, aber das ist nicht der Fall. Kinder sollten lernen, dass nichts als selbstverständlich oder umsonst angesehen werden sollte, dass sie dankbar sein sollten für das, was sie haben. Immer großzügig und respektvoll sein.

Denke daher daran, dass man kein Zeugnis voller Einsen haben muss, um ein gutes Kind zu sein. Noten sind natürlich wichtig. Aber es gibt noch viel wichtigere Dinge.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.