Lerne, dich nicht zu beschweren und sei dankbar für das, was du hast: Nur dann kannst du sagen, dass du geistige Reife erreicht hast - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Lerne, dich nicht zu beschweren und…
Kinder, die bei der Hausarbeit helfen, werden erfolgreiche Erwachsene sein Diese 5 Verhaltensweisen der Eltern tragen Kinder ihr ganzes Leben lang in sich

Lerne, dich nicht zu beschweren und sei dankbar für das, was du hast: Nur dann kannst du sagen, dass du geistige Reife erreicht hast

550
Advertisement

Lerne, ruhig zu bleiben, dich nicht zu beschweren und danke immer für das, was du erreicht oder erhalten hast. Nur so kann das, was als spirituelle Reife bezeichnet wird, erreicht werden. Du bist geistlich reif, wenn du akzeptierst, Fehler zu machen, lernst dich zu entschuldigen und nicht mit dem Wichtigen zu spielen, wenn du erkennst, dass jemand Hilfe braucht. Man ist auch geistig reif, wenn man andere nicht zur Rache anregt, wenn man den besten Weg sucht, Wunden zu heilen, ohne sich rächen zu wollen.

Die spirituelle Reife erlaubt es uns auch, selektiver zu sein, zu verstehen, dass es nur wenige Menschen gibt, auf die wir zählen können, und macht uns zu guten Freunden, empathisch, ohne etwas dafür zu verlangen.

Geistig reif zu sein bedeutet auch, nicht mehr nach dem Aussehen zu urteilen, den Schmerz der anderen nicht mehr nach der eigenen Skala zu messen, sich nicht mehr in die Entscheidungen der anderen einzumischen, sondern sie zu respektieren.

Spirituelle Reife ist der Status, der es uns erlaubt, Freude am Alleinsein zu empfinden, um in einen Moment tiefen Friedens und der Verbindung mit unserer eigenen Seele einzutauchen.

Aber wie erreicht man spirituelle Reife?

image: pexels

Nach einer anstrengenden Reise, nach Höhen und Tiefen und Hindernissen, die von den eigenen Kräften überwunden werden. Spirituelle Reife wird erreicht, wenn man lernt, sich selbst zu lieben, seine Grenzen zu erkennen, ohne sie zu hassen, wenn nutzlose Schuldgefühle verbannt werden, wenn man seine Fehler vergibt und seine Energien in dem Bemühen einsetzt, etwas zu ändern, wenn man beginnt, nicht nur für sich selbst, sondern vor allem für andere zu beten.

Geistig reif zu sein, wird uns dazu bringen, uns von negativen Menschen zu distanzieren, nicht mehr an falsche Versprechungen zu glauben, unseren Nächsten nicht mehr zu beneiden, sondern nur noch uns selbst verbessern zu wollen und für die immense Gabe des Lebens dankbar zu sein.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.