Einige Ratschläge von Maria Montessori zur Erziehung unabhängiger und glücklicher Kinder - KlickDasVideo.de
x
Einige Ratschläge von Maria Montessori…
Er folterte seinen Hund zu Tode: Die Richter wählen eine beispiellose Strafe, die in die Geschichte eingehen wird Ein Delfin kreiert einen Sandkreis im Meer: Kurz darauf filmt die Kamera ein faszinierendes Phänomen

Einige Ratschläge von Maria Montessori zur Erziehung unabhängiger und glücklicher Kinder

07 April 2018 • Von philine
3.674
Advertisement

Oft erweisen sich Erziehungsmethoden von Eltern als besonders verwirrend: Sie schwanken zwischen der Behandlung von Kindern als kleine Erwachsene und der Betrachtung als ewige Welpen, die sie davon abhalten, bestimmte Aufgaben zu erfüllen, die sie vollständig bewältigen könnten. Diese Einstellung führt zu keinen Ergebnissen und verursacht bei den Kindern viel Verwirrung.

Die Montessori-Methode ist unidirektional, in dem Sinne, dass das Ziel darin besteht, unabhängige und glückliche Kinder zu fördern: Schon in ganz jungem Alter versucht sie eine gewisse Unabhängigkeit und gleichzeitig ein Verantwortungsbewusstsein zu entwickeln, das das Kind dazu bringt, die Fähigkeit zu entwickeln glücklich zu sein.

Das ist die bekannte Erziehung, die den Namen der berühmten Maria Montessori trägt.

Kinder zwischen 2 und 3 Jahren.

image: pixabay.com

Nach der Montessori-Theorie ist dies die heikelste Phase des Wachstums des Kindes und auch die, in der es empfänglicher ist. Das Lernen ist in diesen Jahren maximal möglich, deshalb ist es wichtig, dem Kind die richtige Stimulation zu geben.

Selbst in diesem jungen Alter könnt ihr dem Kind Verantwortung übertragen: Ihr könnt dem Kind zum Beispiel beibringen, sich um sein Spielzeug zu kümmern und es nicht zu zerbrechen. Außerdem kann das Kind lernen sich alleine anzuziehen.

Kinder zwischen 4 und 6 Jahren.

In diesem Alter wäre es ideal, die Einrichtung des Hauses zu verändern, um dem Kind die Möglichkeit zu geben, so viel wie möglich mit dem häuslichen Leben zu interagieren: Die Montessori-Methode empfiehlt, alle Hindernisse und Barrieren zu beseitigen.

Während dieser Zeit des Lebens können Kinder sich der Küche nähern, lasst sie immer wieder selbst leichte Speisen zubereiten. Auf diese Weise wird das Kind Freude daran finden, sich selbst zu versorgen.

Die Montessori-Methode empfiehlt, das Kind auf alle Aktivitäten aufmerksam zu machen, die es in einem bestimmten Alter benötigt, ohne dass die Eltern sich zu sehr einmischen.

Advertisement

Kinder zwischen 7 und 8 Jahren.

Die Menge an Informationen, die Kinder von 2 bis 8 Jahren lernen, ist unglaublich, und es wird kein anderes Alter geben, in dem die gleichen Ergebnisse erzielt werden. In dieser Phase steigert das Kind das Selbstwertgefühl, die Bindung an die Familie und den Geburtsort, die Identität und vor allem die Selbstgenügsamkeit: Das Ziel der Eltern sollte es nun sein, den Kindern dabei zu helfen erwachsen zu werden, sich wohl und nützlich zu fühlen.

Kinder zwischen 7 und 8 Jahren können viele Dinge tun, auch wenn sie glauben, dass sie viel mehr können, als sie tatsächlich können. Aus diesem Grund ist es gut, sie zu ermutigen, neue Grenzen zu erkunden, aber auch den guten Rat zu geben, sehr vorsichtig zu sein, um eine klare Vorstellung über ihre realen Fähigkeiten zu bekommen.

Mit 7/8 Jahren sollte das Kind für sich selbst, sowohl für die Pflege seiner Person als auch für seine Ausbildung, voll verantwortlich sein: Es muss den Eltern zeigen, dass sie ihm Selbstvertrauen geben können, um noch mehr Unabhängigkeit zu erreichen.

Nicht alle Kinde reifen im selben Tempo.

image: pixabay.com

Es ist falsch, zu denken, dass es zeitlich festgesetzte Stufen gibt: Selbst wenn wir eine universelle Erziehungsmethode skizzieren können, ist es gut, den Charakter und die Identität jedes Kindes zu berücksichtigen. Es ist nicht notwendig und zutiefst schädlich, Verantwortung zu übernehmen, die nicht aufrechterhalten werden kann, es würde nur Misstrauen und mangelndes Selbstwertgefühl bei den Kindern fördern.

Darüber hinaus darf die Unabhängigkeit des Kindes nicht mit Distanz zu den Eltern verwechselt werden: Die Anwesenheit der Mutter und des Vaters muss in allen Altersgruppen solide sein, es ist nur nicht notwenig, dem Kind etwas abzusprechen, was es selbst tun könnte.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.