Der Sohn benimmt sich Zuhause schlecht: Der Brief dieser Mutter wird von tausenden Personen gelesen - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Der Sohn benimmt sich Zuhause schlecht:…
Diese 16 Illustrationen zeigen das glückliche Leben derer, sich sich entschieden haben alleine zu leben und es in vollen Zügen genießen Dieses Gesicht versteckt noch 8 weitere: könnt ihr sie erkennen?

Der Sohn benimmt sich Zuhause schlecht: Der Brief dieser Mutter wird von tausenden Personen gelesen

2.948
Advertisement

Es beginnt die Pubertät, man fühlt sich "groß" und beginnt in Konkurrenz mit seinen Eltern zu treten. Diese Dynamik ist weit verbreitet und wird oft als eine der schwierigsten Phasen gesehen. Die Kinder fühlen sich unverstanden, die Eltern erkennen sie nicht mehr wieder und so entsteht eine Kluft zwischen ihnen. Wie löst man diese Situation? Die Antwort hängt von jedem individuell ab aber die Idee dieser Mutter, ihrem ungezogenen Sohn gegenüber hat viele beeindruckt und amüsiert.

Der Sohn hatte angefangen arrogant zu werden, nachdem sein You Tube Kanal kleine Gewinne erwirtschaftete...

"Da ich jetzt mein eigenes Geld habe, kannst du mir nicht mehr sagen, was ich zu tun oder zu lassen habe". Das war ungefähr die Theorie des Sohnes von Heidi Johnson. Blöd nur, dass diese Worte aus dem Mund eines 13 Jährigen stammen... So beschloss seine Mutter ihm einen Brief zu schreiben, der die neuen Hausregeln aufzeigen sollte:

Lieber Aaron,

Da es mir scheint, dass du vergessen hast, dass du erst 13 Jahre alt bist und ich die Mutter bin, werde ich dir etwas über Unabhängigkeit erzählen. Da du ja jetzt dein eigenes Geld verdienst, wird es dir leicht fallen, die Dinge, die ich zuvor gekauft habe, zurückzukaufen. Wenn du also Strom und Internet weiterhin nutzen möchtest, müsstest du erst deinen Teil der Gebühren bezahlen.

Miete: 430$

Strom: 116$

Internet: 21$

Essen: 150$

Außerdem muss der Müll Montag, Mittwoch und Freitag entsorgt werden und an diesen Tagen muss auch gefegt und gesaugt werden. Du musst das Bad jede Woche putzen, dir zu Essen machen und deine Sachen in Ordnung halten. Wenn du das nicht machst, musst du mir weitere 30$ pro Tag zahlen und ich werde die Arbeit erledigen müssen. Falls du dich dazu entscheidest doch wieder mein Sohn und nicht mein Mitbewohner zu sein, können wir die Vertragsbedingungen modifizieren.

In Liebe, Mama

Eine Woche nachdem sie den Post veröffentlichte, brachte Mama Heidi Tausende Personen auf den neusten Stand: "Die neue Routine läuft nach wie vor. Er beginnt zu verstehen, wie viel Arbeit hinter unserem Familienleben steckt und hat mich nach einer Liste gefragt, auf der ich die Aufgaben des Tages aufzeige. Den Zugang zu den digitalen Geräten habe ich eingeschränkt...mal sehen wie es weiter geht!".

Denkt ihr, dass diese Maßnahmen funktionieren? Lasst es uns wissen!

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.