Feuchtigkeit und Schimmel im Haus? Einige Ratschläge dazu, wie man rechtzeitig handelt, um sie zu beseitigen - KlickDasVideo.de
x
Feuchtigkeit und Schimmel im Haus? Einige…
Sie bringt ihren betrügerischen Freund dazu, sich ihren Namen tätowieren zu lassen, und verlässt ihn dann ein paar Sekunden danach Drei Empfehlungen, um das Problem von Schlupflidern auf natürliche Weise zu lösen

Feuchtigkeit und Schimmel im Haus? Einige Ratschläge dazu, wie man rechtzeitig handelt, um sie zu beseitigen

30 November 2021 • Von Aya
730
Advertisement

Schimmel im Haus ist ein nicht unbedeutendes Problem, das unterschiedliche Ursachen haben kann. Sie zu kennen ist sehr wichtig, wenn man ihn endgültig bezwingen will, auch wenn es sehr oft ein strukturelles Problem ist. In jedem Fall ist es gut, rechtzeitig zu handeln, um das Problem zu beseitigen oder zumindest abzumildern. Wenn ihr euch zu Hause mit diesem ernsten Problem wiederfindet, habt ihr es wahrscheinlich größtenteils an der Decke oder den Wänden im Badezimmer bemerkt, um die Rahmen der Fenster herum oder im Zusammenhang mit einem kaputten Rohr. Wenn die Ursache eures Schimmels ein kaputtes Rohr ist, müsst ihr ganz klar Reparaturarbeiten vornehmen (lassen), andernfalls wird euer Eingreifen wegen des Schimmels nutzlos sein. Wenn es euch dagegen nicht gelingt, ein strukturelles Problem ausfindig zu machen, krempelt die Ärmel hoch und probiert es mit diesen Tricks, um ein für alle Mal den hinterlistigen Schimmel zu besiegen.

Welche Umsichten sollte man gut im Kopf behalten, um Schimmel im Haus zu vermeiden?

image: Wikimedia
  1. Adäquate Belüftung: Allem voran müssen wir immer danach streben, die Zimmer gut zu belüften, um zu verhindern, dass sich zu viel Feuchtigkeit ansammelt. Öffnet die Fenster und lasst die Sonne rein, die sehr wichtig ist, um Innenräume zu trocknen.
  2. Einen Entfeuchter kaufen: Wenn ihr ein starkes Problem mit Feuchtigkeit im Haus habt, legt euch einen oder mehrere Entfeuchter für die verschiedenen Zimmer zu. Im Handel gibt es sehr viele Modelle zu unterschiedlichen Preisen. Nichts spricht dagegen, es mit einem Hausmittel zu probieren, beispielsweise Plastikflaschen, die mit grobem Salz gefüllt sind, aber wenn eurer Problem sich über mehrere Zimmer erstreckt, raten wir euch zu einem Entfeuchter.
  3. Doppeltes Glas: Doppeltes Glas an allen Fenstern im Haus zu haben kann ein guter Weg sein, um der Bildung von Schimmel vorzubeugen, da sich so eine Isolierschicht zwischen der Kälte draußen und dem wärmeren Innern befindet.

Was tun, um Schimmel zu beseitigen?

image: Pixabay

Leider gibt es keine „schnellen“ Abhilfen, man muss sich die Ärmel hochkrempeln und … jede Wand scheuern! Ihr braucht allerdings ein wenig mit Wasser verdünnte Bleichmittellösung und einen Pinsel, um wirklich jede Stelle zu erreichen, an der sich Schimmel angesammelt hat. Vergewissert euch, dass ihr Handschuhe und auch eine Schutzbrille habt, vor allem wenn ihr die Bleichmittellösung an der Decke anwenden müsst. Belüftet währenddessen kontinuierlich das Zimmer, sowohl zu eurer Sicherheit als auch damit die behandelten Wände schneller trocknen. Bewaffnet euch, nachdem ihr die Bleichmittellösung aufgetragen habt, mit einem Lappen und einer Bürste für die kritischsten Stellen und fangt an, die Wand zu „putzen“. Sobald ihr alle Stellen, an denen sich Schimmel angesammelt hatte, auf diese Weise behandelt habt, könnt ihr einen schützenden Antischimmel-Lack anwenden: Die Wand wird nicht nur wieder wie einst in der Farbe erstrahlen, die ihr ausgewählt habt, sie wird auch vorbehandelt sein, um die Neubildung von Schimmel zu verhindern. Aber aufgepasst: Tragt den Lack nicht auf, wenn ihr euch nicht sicher genug seid, dass ihr den Schimmel vollkommen beseitigt habt (ihr könntet auch sechs Monate warten müssen, um zu wissen, ob er zurückkehrt), andernfalls wird die Lackschicht euch im umgekehrten Sinne helfen, indem sie die besten Bedingungen für die Rückkehr der lästigen Sporen schafft.

Wenn ihr eine Ecke eures Zuhauses mit Schimmel oder verdächtiger Feuchtigkeit vorfindet, wartet nicht …handelt sofort! Schimmel verbreitet sich ständig, und im Laufe der Zeit könntet ihr euch im schlimmsten Fall vor mit Schwarz bedeckten Wänden wiederfinden.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.