Sie verteilt Blumenbouquets auf der Straße, um die Welt schöner zu machen und Passanten ein Lächeln zu entlocken - KlickDasVideo.de
x
Sie verteilt Blumenbouquets auf der…
Praktische Ratschläge, um die Zahnbürste korrekt zu benutzen und sie von den Bakterien des WCs fernzuhalten Im Winter stets saubere Pantoffeln: Mit diesen einfachen Ratschlägen genügt dazu wenig

Sie verteilt Blumenbouquets auf der Straße, um die Welt schöner zu machen und Passanten ein Lächeln zu entlocken

12 Dezember 2021 • Von Aya
1.035
Advertisement

Wäre eine mit Blumen bunt gefärbte Welt nicht schöner? Das ist der Gedanke einer britischen Floristin, die leidenschaftlich für ihren Beruf brennt, welchen ihre Familie seit drei Generationen ausübt. So hat sie dieses System ersonnen, um ihre Mitbürger in ihrer Provinz in Südengland zu erstaunen: einige Straßenecken mit professionell zusammengestellten bunten Bouquets zu dekorieren. Eine Überraschung, die – für gewisse Zeit – für Neugier und Überraschung gesorgt hat: Wer könnte eine so schön duftende Initiative gestartet haben? So hat eine großzügige Geste sich in eine ideale Werbekampagne verwandelt.


Amanda Meese, 44 Jahre alt, die das Blumengeschäft Amanda’s Flowers in Oldbury, West Midlands, führt, hat angefangen, Gratis-Blumensträuße auf Parkplätzen, an Bushaltestellen und an Schulen zu hinterlassen, um ein Lächeln auf die Gesichter der Leute zu bringen. Diese Initiative hat die Menschen dort begeistert, als Amanda anfing, auf ihrer Facebook-Seite Hinweise zu hinterlassen, damit die „blumigen“ Plätze erraten werden können.

„Jeder muss sich nach der von Covid gezeichneten Zeit der Trauer aufheitern“, sagte die Floristin. „Es ist ergreifend zu wissen, dass meine Bouquets ein bisschen das Leben der Menschen ändern können. Jemand könnte einen grauenhaften Tag bei der Arbeit gehabt haben, und der Duft eine meiner Blumen könnte seinen Tag besser gemacht haben.“

Die Erzählungen der Leute, die auf ihre Bouquets gestoßen sind, sind zahlreich. Beispielsweise die eines Mannes, der – während er Besorgungen machte – die Blumen auf einer Bank fand. Nachdem er das Kärtchen gelesen hatte, das die Absicht der Floristin erklärte, brachte er die Blumen seiner Frau. Dann schickte er Amanda eine E-Mail mit den Worten: „Es sind die kleinen Akte der menschlichen Freundlichkeit, die einen zum Lächeln bringen, die uns daran erinnern zu versuchen, bessere Menschen zu sein. Machen Sie weiter mit Ihrer tollen Arbeit.“

Oder die Geschichte der Krankenschwester, die im Begriff war, ihren kranken Bruder zu besuchen, als sie ihr Bouquet fand.

 

Advertisement

Sie dachte, dass jemand es einfach zurückgelassen hatte, dann las sie das Kärtchen und nahm es mit nach Hause. Dieser Gedanke hellte ihren Tag und den ihres Bruder auf, die danach fröhlich auf sozialen Netzwerken davon erzählten.

Eine weitere glückliche „Gewinnerin” des Bouquets stellte es neben ein Foto ihrer verstorbenen Schwiegermutter, während eine wiederum andere es ihren Eltern schenkte.

Kurzum, eine wunderbare Art und Weise, um dem Alltag Farbe zu verleihen, und zugleich geniale Werbung …

Was haltet ihr von dieser schönen Blumeninitiative? Lasst es uns in den Kommentaren hier unten wissen!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.