16 erschreckende Beispiele für obdachlosenfeindliche Architektur: die feindliche Reaktion der Städte auf die schwächsten Bevölkerungsschichten - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
16 erschreckende Beispiele für obdachlosenfeindliche…

16 erschreckende Beispiele für obdachlosenfeindliche Architektur: die feindliche Reaktion der Städte auf die schwächsten Bevölkerungsschichten

17 Dezember 2020 • Von Barbara
2.323
Advertisement

In einer großen Stadt herumzulaufen und nicht einmal eine Stufe zu haben, auf der man sich setzen kann, um vielleicht ein Sandwich zu essen, wenn jede Bank ringsum besetzt ist, kann frustrierend sein. Denken Sie also an all die Obdachlosen, die eine Unterkunft oder einfach nur eine Straßenecke suchen, wo sie sich hinlegen können. Vor allem Großstädte werden immer unwirtlicher für die Unglücklichen und fördern eine lebensfeindliche Architektur, die jeden, vor allem aber die Obdachlosen, daran hindert, auf der Straße zu biwakieren. Bestimmte Maßnahmen sind manchmal notwendig, aber die schwächsten Gruppen auf diese Weise zu treffen und zu versuchen, das Problem vor den Augen der Passanten zu "verstecken", scheint nicht die humanste Lösung zu sein. Man kann kaum teilnahmslos vor solchen Beispielen lebensfeindlicher Architektur stehen:

1. Sie dachten, Sie würden auf dieser schönen Stufe sitzen? Aber nein!

2. Es wird unmöglich, auf diesen riesigen Kieselsteinen zu sitzen oder zu liegen

Advertisement

3. Eine bewusst feindselige Architektur in einer Stadt, in der es so viele Obdachlose gibt, zeigt ihren ganzen Mangel an Empathie

4. Sieht diese Bank so aus, als wäre sie richtig konstruiert worden? Das glaube ich nicht...

5. Eine Lösung, die speziell entwickelt wurde, um niemanden aufzuhalten: ästhetisch hässlich!

Advertisement

6. "Hier darf niemand schlafen" steht auf dem Schild

7. Bänke, die zum Sitzen, aber nicht zum Liegen ausgelegt sind!

Advertisement

8. Die Bank an der Bushaltestelle scheint nicht ideal für einen Moment der Entspannung

9. Die Stadt New York verbirgt ihre feindlichen Absichten nicht

Advertisement

10. Diese neuen Bänke sehen für niemanden bequem aus

11. Eine ästhetisch obszöne Lösung

12. Speziell angefertigt, um niemanden auf der Suche nach einer Unterkunft anhalten zu lassen

13. In Boston haben sie ein seltsames Konzept von "Bänken"

14. Auch hier erweist es sich als schwierig, sich hinzulegen...

15. Geschwungene Bänke, von zweifelhaftem ästhetischen Geschmack, die verhindern, dass sich jemand hinlegt...

16. "In was für einer Gesellschaft leben wir, wenn die Lösung für Obdachlosigkeit darin besteht, Eisennägel zu setzen?"

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.