Ein Junge in der U-Bahn füttert ein von der Straße gerettetes Kätzchen: eine Geste des großen Mitgefühls - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Junge in der U-Bahn füttert ein…
Ein Millionär beschließt, einem Jungen zu helfen, der dazu gezwungen ist, unter einer Straßenlaterne zu lernen, weil er zu Hause keinen Strom hat Sie stehlen das Auto, das er mit seinen Ersparnissen gekauft hat, aber seine Kollegen sammeln und kaufen es zurück

Ein Junge in der U-Bahn füttert ein von der Straße gerettetes Kätzchen: eine Geste des großen Mitgefühls

Von Barbara
921
Advertisement

Sie können den hilflosen Augen eines kleinen Kätzchens nicht widerstehen, das tief in Sie hineinschaut und darum bettelt, von der Straße gerettet zu werden. Ganz gleich, ob Sie nach Komfort oder nur nach Futter suchen, ein ausgesetztes oder streunendes Kätzchen muss immer vor schlechteren Lebensbedingungen bewahrt werden. Genau das tat der Protagonist dieser zärtlichen Geschichte, der seinen Weg mit einem hilflosen Kätzchen kreuzte, das zwischen zwei Gebäuden gefunden wurde und das Hilfe zu suchen schien: Er überlegte nicht lange.

via: The Dodo

Die Volontärin eines Tierheims, Gillian Rogers, war die Protagonistin einer rührenden Szene, als sie eines Tages wie jeden Tag in die New Yorker U-Bahn stieg: Sie sah einen Jungen, der saß und ein süßes kleines Kätzchen mit einer kleinen Flasche künstlich fütterte. Eine sehr zärtliche Szene, die nicht unbemerkt bleiben konnte...

Deshalb kam Gillian auf den Jungen zu und fragte ihn, ob die Katze ihm gehöre oder ob er sie auf der Straße gefunden habe. Der nette Mann antwortete, er habe das hilflose Kätzchen allein und auf der Suche nach Futter zwischen zwei Häuserblocks gefunden, und nicht nur seine Augen hätten die des Kätzchens gekreuzt, sondern der Junge habe keine Lust gehabt, es dort zurückzulassen, also nahm er es mit, holte etwas Milch, eine kleine Flasche und fütterte es, so gut er konnte.

Advertisement

Gillian sagte: "Es war wirklich ein besonderer Moment. Als ich aus dem Zug ausstieg, hatte ich das Gefühl, drei Meter über dem Himmel zu laufen. Ich fühlte mich glücklich - als ob es meinen Glauben an die Menschheit erneuert hätte. Es gibt immer noch gute Menschen da draußen".

Etwas, das Gillian Rogers, die auch die Gründerin von Pet Rescue Squad Inc. ist, einer Vereinigung, die sich für die Sicherheit streunender oder ausgesetzter Tiere einsetzt, sehr gut kennt.

Die Geste dieses anonymen Jungen zeigt, dass manchmal das Mitgefühl eines Fremden einen kleinen, großen Einfluss auf die Welt haben und sie besser machen kann. Auch wenn es darum geht, ein hilfloses Kätzchen von der Straße zu retten!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.