Er findet raus, dass seine Hündin Krebs hat, und bricht mir ihr zu einer langen und unvergesslichen Reise auf - KlickDasVideo.de
x
Er findet raus, dass seine Hündin Krebs…
Unterschätzt nicht die Rolle der Großmütter in der Erziehung der Enkelkinder: Sie können fundamental sein Eine Frau, die an einer Seilrutsche fliegt, wird von einem Alligator überrascht, der aus dem Wasser springt, um sie zu beißen

Er findet raus, dass seine Hündin Krebs hat, und bricht mir ihr zu einer langen und unvergesslichen Reise auf

18 September 2020 • Von Aya
1.145
Advertisement

Wir sind uns ziemlich sicher, dass einzig der Hund der beste Freund des Menschen ist,  oder ist vielleicht auch das Gegenteil wahr? In bestimmten Fällen vielleicht nicht, aber in dem, von dem wir euch zu erzählen im Begriff sind, mit Sicherheit schon.

Es geschieht oft, dass man Geschichten von wunderbaren Freundschaften zwischen unzertrennlichen Menschen und liebevollen Hunden liest und erzählt, die für den jeweils anderen wirklich alles tun würden. Robert, der junge Mann, der das Glück hat, die Hündin Bella seit Jahren an seiner Seite zu haben, ist sogar weiter gegangen, indem er sich so verhielt, wie es nicht einmal ein Freund oder ein enger Verwandter getan hätte.

Die Umstände waren von der Art, in der sich kein Hundeliebhaber jemals wiederfinden möchte. Denkt nur an den Schmerz, den man in dem Moment empfinden kann, in dem dem treuen „Vierbeiner“ des Hauses Knochenkrebs im Endstadium diagnostiziert wird, mit einer Lebenserwartung von drei bis sechs Monaten.

Das ist es, was leider Bella passiert ist, und sobald ein erster Moment der Mutlosigkeit überwunden war, hat Robert beschlossen, dass er alles tun würde, um die letzte Zeit ihres Lebens besonders zu machen.

Advertisement

So hat der junge US-Amerikaner seine Koffer gepackt und sich zusammen mit Bella in eine abenteuerliche, lange und – sowohl für ihn als auch für die Hündin – unvergessliche Reise gestürzt.

Strände, Berge, bewohnte Gebiete, Spaziergänge, Autofahrten, berührende und witzige Momente: Robert und Bella haben zusammen eine sehr lange Strecke entlang der Ostküste der USA zurückgelegt und scheinen überhaupt nicht müde zu sein.

Tatsächlich sind nach den anfänglichen sechs Monaten, die Bella noch zu leben hatte, viele weitere Reisemonate vergangen, und die Hündin ist nicht gestorben, sie hat so viel Spaß wie noch nie in ihrem Leben.

Advertisement

Und Robert kann sicher dasselbe sagen: Eine solche Erfahrung mit einer so tiefgründigen, selbstlosen und bewegenden Bedeutung ist wirklich etwas, das jeden von uns in seinem Innersten zeichnen würde.

Die Geschichte dieses jungen Mannes und seiner kranken Hündin hat zahllose Menschen um die Welt bewegt und bewegt weiterhin neue.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.