Freundin betrügt ihn und schreibt ihm Entschuldigungsbrief. Doch der kommt mit roten Korrekturen zurück

Julia

21 Mai 2020

Freundin betrügt ihn und schreibt ihm Entschuldigungsbrief. Doch der kommt mit roten Korrekturen zurück
Advertisement

Mit einer Beziehungskrise umzugehen ist für niemanden leicht, besonders, wenn die Beziehung wegen einer Affäre Risse bekommt. So etwas ist nur schwer wieder hinzubiegen. Oft bringt es das Verhältnis zwischen den Partner nicht nur in dem Moment, sondern auch für die Zukunft ins Wanken.

Und der Student Nick Lutz machte mit seiner Freundin auch Schluss, als er entdeckte, dass sie ihn betrogen hatte. Das Mädchen bereute, was es getan hatte und schrieb Nick betrübt einen Entschuldigungsbrief, in dem sie ihm beteuerte, dass sie nie vor hatte, ihn zu hintergehen. Die Reaktion des Ex? Ziemlich speziell und schön fies.

via Metro

Advertisement

Nick Lutz/Twitter

Mit Sicherheit hatte das Mädchen nicht erwartet, dass der Ex ihr den Brief rot korrigiert zurückschicken würde, sogar mit einer Note am Ende. Schön sarkastisch hatte Nick gedacht, dass die beste Reaktion wohl sein würde, das Geschriebene seiner Ex-Freundin zu bewerten. 

Rechtschreibfehler, fehlende Einführung, zu wenige Details, überflüssige Ausdrücke und Wiederholungen: Das sind nur einige der Korrekturen, die der junge Mann in leuchtendem Rot auf dem Zettel vermerkte. Nach einer Schlussbewertung, in der er sie auffordert, sich mehr zu bemühen und auf die Details zu achten, wenn sie glaubhaft sein wolle, gab Nick ihr eine fünf, also nicht mehr "ausreichend".

Nick Lutz/Twitter

Der junge Mann postete den Brief auf Twitter, zunächst nur für seine Freunde, dann ging er aber schnell viral. Viele mochten seine ironische Antwort. Der junge Mann wurde aber von der Uni suspendiert, weil er den Brief veröffentlicht hatte. Denn das wurde als Cybermobbing eingestuft.

Was denkt ihr? Übertriebene oder verdiente Reaktion?

Advertisement

nicklutz12/Instagram

Advertisement