Ein deutscher Schäferhund gräbt verzweifelt an der Stelle, an der sein Besitzer begraben wurde - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein deutscher Schäferhund gräbt verzweifelt…
 Die Beziehung zum Vater kann die Partnerwahl der Tochter beeinflussen: Die Psychologie bestätigt es Dieses Kind mit dem Down-Syndrom umarmt und tröstet seinen autistischen Klassenkameraden

Ein deutscher Schäferhund gräbt verzweifelt an der Stelle, an der sein Besitzer begraben wurde

5.353
Advertisement

Der Verlust eines geliebten Menschen ist eine der schmerzhaftesten Erfahrungen, die im Leben eines Menschen passieren können. Sich daran zu gewöhnen, dass diejenigen, die wir lieben, uns von einem Tag auf den anderen mit ihrer Wärme und Zuneigung nicht mehr nahe sind, kann sehr schwierig sein. Und das gilt nicht nur für den Menschen. Die Beziehung, die Hunde zu uns Menschen haben, kann in der Tat ein solches Maß an Empathie erreichen, dass sie dazu gebracht werden, genauso wie wir - wenn nicht sogar mehr - zu leiden, wenn sie für immer die Freunde verlieren, mit denen sie so viele Abenteuer erlebt haben.

Es geschah in Fuping, China, wo Huzi, ein deutscher Schäferhund, der es nicht ertragen konnte, seinen Besitzer Wu, seinen 10-jährigen Partner, zu verlieren, eine Reaktion auf seinen Tod hatte, die viele Menschen bewegte.

via: Daily Mail

Die Bindung zwischen dem Hund und seinem menschlichen Freund war so stark, dass der deutsche Schäferhund seine bedingungslose Zuneigung bis zum Ende an Wu weitergeben konnte. Der Mann hatte ihn tatsächlich als Welpen adoptiert, als er schon alt war, und verbrachte mit ihm seine letzten Lebensjahre.

Und es war bei seiner Beerdigung, dass die ganze Familie des Mannes vom Hund eine einzigartige Demonstration davon hatte, wie sehr das Tier seinen Herrn liebte. Als Wu begraben wurde, wurde Huzi nervös.

Jaulend und den Geruch seines Besitzers aufgreifend, der nirgendwo etwas sehen konnte, begann er genau dort zu graben, wo er begraben worden war, in der Hoffnung, ihn wiederzusehen. Die Szene wurde vom Neffen des verstorbenen alten Mannes gefilmt und zeigte der Welt, dass die Bindung dieser Tiere an den Menschen so stark ist, dass sie manchmal über unser Verständnis hinausgeht.

Der Schäferhund ging weiter um das Grab des Besitzers herum, legte sich dann auf den Boden und blieb dort, ohne dass ihn jemand wegziehen konnte. Huzi weigerte sich dann 3 Tage lang, zu essen und zu trinken. Hunde sind wirklich Geschenke, die wir manchmal nicht einmal verdienen.

Unten ist der Link zum Video der bewegten Szene, in der dieser Hund die Hauptfigur war:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=7&v=8wfao-5H-uA&feature=emb_logo

Tags: HundeBewegendRührend
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.