Das Gehirn von Männern reift erst nach dem 40. Lebensjahr wirklich: Die Wissenschaft bestätigt das - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Das Gehirn von Männern reift erst nach…
Legt euch eine Katze zu, sie wird die Beschützerin eures Lebens sein Milch und Kurkuma vor dem Schlafengehen: eine leckere Mischung mit außergewöhnlichen positiven Eigenschaften

Das Gehirn von Männern reift erst nach dem 40. Lebensjahr wirklich: Die Wissenschaft bestätigt das

667
Advertisement

Wahrscheinlich werden viele Männer, auch im Erwachsenenalter, es oft gehört haben: unreife, ewige Kindern... Es ist ein weit verbreiteter Glaube, der oft Unannehmlichkeiten verursacht und mit dem weiblichen Geschlecht kontrastiert.

Aber ist es wirklich so? Neigen Männer wirklich dazu, weniger reif zu sein? Die wissenschaftliche Studie, über die wir gleich sprechen werden, könnte eine Antwort geben, die vielen in diesem Sinne nicht gefallen wird: Mal sehen, worum es geht.

Die Studie wurde von der University of Oxford durchgeführt. Ziel war es, die Reifungseigenschaften erwachsener Männer zu untersuchen und mit denen gleichaltriger Frauen zu vergleichen.

Unter die Lupe der Forscher genommen wurden 121 Teilnehmer zwischen 4 und 40 Jahren alt, bewertet nach ihren Entwicklungsprozessen. Die strukturelle Konnektivität des Gehirns wurde gezielt untersucht.

Trotz der Enttäuschung, die männliche Individuen nun erleben könnten, zeigten die Ergebnisse, dass ihr Gehirn dazu neigt, eine Verzögerung bei der verlängerten Entwicklung funktionaler Netzwerke zu haben. Und das bis zu einem Alter von 40 Jahren. Eine "Verzögerung", die nicht immer die Fähigkeit zur Durchführung täglicher Aktionen beeinträchtigt, aber trotzdem verifiziert wurde.

Frauen hingegen seien einer vorzeitigen Verschlechterung der neuronalen Netze ausgesetzt, wahrscheinlich aufgrund der Tatsache, dass sie früher reifen. Weibliche Gehirne neigen dazu, effizienter zu sein, mit einem besseren Gedächtnis und einer besseren Wahrnehmung von Farben und Geschmacksrichtungen, obwohl sie kleiner sind als die männlichen.

Studien und Merkmale scheinen zu bestätigen, was allgemein gesagt wird. Männer neigen dazu, später zu reifen als Frauen, aber vielleicht ist es diese Vielfalt, die die Dinge in der Natur interessant macht...

Quellen:

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.