Kinder zu kitzeln kann schädlich sein: Die Wissenschaft erklärt wieso - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Kinder zu kitzeln kann schädlich sein:…
Kindern sollte geholfen werden, Dinge selbstständig zu tun, sagt Maria Montessori Einige unerwartete Vorteile von Gurken: Sobald ihr sie kennt, werdet ihr jeden Tag Gurken essen

Kinder zu kitzeln kann schädlich sein: Die Wissenschaft erklärt wieso

Von philine
1.101
Advertisement

Es ist jedem passiert und jeder hat es schonmal gemacht. Es ist das "gefürchtete" Kitzeln, die Praxis, die unfreiwillige und plötzliche Reaktionen, Lachen, aber auch Ärger verursacht, wenn sie gegen ihren Willen erlitten wird. Lachen ist eine physiologische, sensorische und taktile Reaktion, die bei Menschen völlig normal ist. Wie oft hatten wir schon Spaß daran, etwas Boshaftes zu tun, oder einfach nur Freunde oder Familie "auf Befehl" mit ein paar Berührungen an den richtigen Stellen zum Lachen zu bringen? Sicherlich ist es vielen passiert, aber man muss vorsichtig sein, denn Kitzeln ist nicht immer und nur ein Synonym für Spaß. Lasst uns sehen, warum die Wissenschaft vor den möglichen Risiken dieser Praxis gewarnt hat.

image: Flickr

Eine Studie der University of California konzentrierte sich insbesondere auf den Zusammenhang zwischen Kitzeln und Lachen sowie die Auswirkungen dieser Praxis auf Kinder. Das Problem ist, dass Wissenschaftler verifiziert haben, dass man durch Kitzeln nciht wirklich glücklich ist, sondern nur eine äußere "Illusion" davon zeigt.

Wenn ein Kind gekitzelt wird, verliert es die Kontrolle und kämpft buchstäblich darum, sie wiederzuerlangen. Diese Unannehmlichkeiten können zu einer unangenehmen psychologischen Situation führen.

Andere Forschungen haben sich auch auf die Verwundbarkeit derjenigen konzentriert, die kitzlig sind. Diese Eigenschaft impliziert, dass der "Kitzelnde" weiß, dass der andere in diesem Moment weniger Kontrolle über seine Emotionen und Reaktionen hat und daher nach Ansicht der Wissenschaftler als eine Form der Dominanz verwendet werden kann.

Lachen und unkontrollierbare Bewegungen sind also nicht die einzigen Reaktionen, die das Kitzeln verursachen kann. Im Extremfall kann es zu Bewusstseinsverlust, Übelkeit und Atemnot kommen, letzteres aufgrund der Schwierigkeit, Luft zu holen.

Advertisement
image: pxhere.com

Zusätzlich zu den Zuständen geistiger Frustration kann das Kitzeln daher auch andere physischer Natur verursachen. Natürlich darf die wissenschaftliche Forschung zu diesem Thema und das, was wir sagen, nicht als absolutes Verbot oder als Kampagne gegen das Kitzeln angesehen werden.

Probleme können einfach entstehen, wenn diese Praxis übertrieben wird, weil sie bis zu einem gewissen Grad Spaß macht. Bei längerer Zeit und als Standard für das Spielen mit Kindern besteht die Gefahr, dass es zu Situationen mit emotionaler Herausforderung, Unannehmlichkeiten und - im schlimmsten Fall - körperlichen Schwierigkeiten kommt. Es gibt viele Möglichkeiten, es vorsichtig zu betreiben: Lasst uns das Kitzeln nicht ausnutzen!

Quellen:

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.