Hunde kommen von den Sternen: die Geschichte, die dich deinen vierbeinigen Freund noch mehr lieben lässt - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Hunde kommen von den Sternen: die Geschichte,…
Der Sohn macht sich über seine ärmeren Mitschüler lustig, so dass seine Mutter ihm eine exemplarische Lektion erteilt Sie lernt den Mann ihrer Träume auf Facebook kennen und heiratet ihn nach 10 Monaten: aber die eigentliche Überraschung kommt kurz darauf

Hunde kommen von den Sternen: die Geschichte, die dich deinen vierbeinigen Freund noch mehr lieben lässt

590
Advertisement

Wir erzählen heute ein wahres Märchen, mehr noch eine Geschichte, die in ihrer Erzählung von etwas ganz Reellem spricht. Manchmal hat dieses Wort nicht so sehr mit dem zu tun, was es ist, sondern mit dem, was man wirklich glaubt. Vielleicht wird nicht jeder seine authentische Bedeutung verstehen, aber diejenigen, die das Glück haben oder hatten, mit einem vierbeinigen Freund zusammenzuleben, werden spüren, dass diese Geschichte ihnen gewidmet ist. Hunde kommen von den Sternen.

image: NASA

Einmal fragte ein Kind seinen Vater, woher die Hunde kommen, und der Mann, der von einer solchen Frage etwas überrascht war, wusste in dem Moment nicht, was er antworten sollte. Sein Sohn hätte sich gewünscht, dass seine Neugierde sofort befriedigt würde, aber er beschloss, trotzdem geduldig zu warten. Nach einiger Zeit, nach gründlicher Überlegung, rief der Mann das Kind zu sich, das ganz aufgeregt und begierig darauf war, endlich die Wahrheit zu erfahren.

Sein Vater erzählte ihm dann, dass die Hunde von den Wölfen kamen, aber der Kleine mochte diese Version überhaupt nicht. Er sagte, dass dies unmöglich sei, weil ein Wolf nicht gezähmt oder zu Hause gehalten werden könne, wenn sich ein Mensch ihm nähert, versucht er zu beißen und lässt sich nicht einmal streicheln. Nachdem das gesagt war, fing er an zu schreien, beschuldigte seinen Vater, ein Lügner zu sein, rannte in sein Zimmer und schlug die Tür zu.

Der Mann war sehr überrascht von der Reaktion des Kindes, aber seine Worte waren definitiv sinnvoll, also dachte er an eine andere Antwort, die diesmal überzeugend sein würde. Als er aus dem Fenster schaute, um sich zu inspirieren, fand er sie schließlich. Er klopfte langsam an die Tür seines Sohnes, bat um Eintritt und erzählte ihm dann sanft die Geschichte des Sterns Sirius.

image: Max Pixel

Er erklärte dem Kind, dass der Stern auch "Hundestern" genannt werde, weil er der größte und hellste Stern im Sternbild des Großen Hundes sei. Er sagte, dass die Sterne die Menschen auf ihrem Weg führen, ihnen Gesellschaft leisten, wenn es dunkel ist, sie ermutigen, wenn sie traurig sind und nicht von ihrer Seite weichen. Von dort kamen alle Hunde, auch Toby, der Welpe des Hauses. Der Kleine lächelte und war fasziniert, dann setzte er die Geschichte fort und erzählte seinem Vater etwas, das er nie wieder vergessen würde.

Das Kind erklärte, dass es verstanden hatte, dass Hunter, ihr erster Hund, nicht mehr da war, weil er nach Hause zurückkehren musste. Gott gibt nur Leihhunde, denn wenn jeder sie für immer behalten würde, gäbe es niemanden, der den Nachthimmel erhellt. Der Mann umarmte seinen Sohn.

Hunde sind wirklich wie Sterne, sie leuchten im Dunkeln, sie lächeln uns an, auch wenn wir es nicht spüren können, und selbst wenn sie in ihr Zuhause zurückkehren, bewachen sie uns weiterhin von dort oben, ohne jemals aufzuhören, uns zu lieben.

Tags: TiereHundeBewegend
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.