Der Busfahrer sieht einen verängstigten Hund im Regen stehen: Eine Frau schafft es, seine bewegende Geste zu fotografieren - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Der Busfahrer sieht einen verängstigten…
Ein Mann nähert sich einem 10-jährigen Mädchen, aber er weiß nicht, dass ihr Hund sie im Auge behält Ein taubes Mädchen sitzt in den Bergen fest, aber ein tapferer Husky rettet ihr Leben

Der Busfahrer sieht einen verängstigten Hund im Regen stehen: Eine Frau schafft es, seine bewegende Geste zu fotografieren

2.259
Advertisement

Man braucht keine wissenschaftlichen Beweise, um zu wissen, dass Tiere eine Seele haben, diejenigen, die einen vierbeinigen Freund haben, wissen es gut. Es gibt viele Hunde und Katzen, die kein Zuhause haben und auf der Straße leben, oder besser gesagt, überleben, mit den kleinen und großen Herausforderungen des Alltags. Wenn man sie durch die Städte wandern sieht, ist der erste Instinkt, ihnen etwas zu essen zu geben, aber was diese Kreaturen wirklich brauchen, ist hauptsächlich ein wenig Liebe.

Das ist einem Busfahrer passiert, der in der Provinz Jujuy, im Nordwesten Argentiniens, für den öffentlichen Verkehr arbeitet. Es war ein besonders regnerischer Tag, als der Mann, der den Bus während einer normalen Fahrt fuhr, bemerkte, dass sich ein Hund in eine Ecke drängte, Angst vor Donner und Blitz. Jorge, das ist der Name des Fahrers, beschloss, den Hund in den Bus zu lassen. Der Hund verstand diese Einladung sofort und ließ sich nicht zweimal bitten.

Der "barmherzige Samariter" nahm seinen neuen Freund für über 30 Kilometer mit und reiste vom Distrikt Libertador nach Fraile Pintado und zurück. Nach einer schönen Spazierfahrt stieg der Hund an der gleichen Haltestelle aus, an der er in den Bus geklettert war. Die Szene wurde von einem Passagier dokumentiert, der alles miterlebte und Fotos machte und diese im Internet veröffentlichte. Neben den Bildern schrieb die Frau auch eine Botschaft an den freundlichen Fahrer "Danke an Jorge für seine Großzügigkeit und sein Mitgefühl für diesen Hund".

Advertisement

Die Geschichte ist im Netz herumgegangen und hat viel Aufmerksamkeit erhalten. Viele haben Kommentare hinterlassen, in denen sie die Güte des Mannes loben und sagen, dass sich immer mehr Menschen auf der Welt die tierische Sache zu Herzen nehmen sollten. Unabhängig von Jorge's wunderbarem Auftritt zeigt dies, dass in Wirklichkeit dieser Hund kein Futter oder Wasser wollte, sondern nur ein wenig Gesellschaft und Trost in einem Moment der Angst.

Das sind Gefühle, die über den einfachen Instinkt hinausgehen, der Tieren zugeschrieben wird, etwas, das einem Bewusstsein ähnelt und die Anwesenheit eines "Herzens" bezeichnet.

Tags: TiereHundeGeschichten
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.