Eine Frau entledigt sich ihres Hundes, indem sie ihn in den Müll wirft: 6 Tage später findet man ihn - immer noch am Leben - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Eine Frau entledigt sich ihres Hundes,…
Hoher Cholesterinspiegel: 10 Symptome, die NIE unterschätzt werden sollten Schokolade zu essen stimuliert die kognitiven Fähigkeiten und das Gedächtnis, die Forschung bestätigt dies!

Eine Frau entledigt sich ihres Hundes, indem sie ihn in den Müll wirft: 6 Tage später findet man ihn - immer noch am Leben

3.640
Advertisement

Auch wenn immer mehr Menschen jeden Tag empfindlicher auf Tiere reagieren, sind Vorfälle von Vernachlässigung oder noch größerer Grausamkeit gegenüber diesen Kreaturen immer noch sehr häufig. Zu den abscheulichsten und leider immer noch zu weit verbreiteten Handlungen gehört das Phänomen des Aussetzens von Haushunden, die fast immer zu einem traurigen Schicksal verurteilt sind, weil sie nicht über die Mittel verfügen, um auf der Straße zu überleben.

Die Geschichte, die gleich erzählt wird, hat einen dramatischen Aspekt, aber glücklicherweise einen glücklichen Epilog. Alles geschah 2014 in den Vereinigten Staaten, genauer gesagt in der Gegend von Somerset County in Pennsylvania.

Eines Tages, wie so viele andere, sammelte ein lokaler Öko-Betreiber Müll, als er beim Anheben des Deckels eines Müllcontainers bemerkte, dass sich etwas im Müll bewegte - es war ein Hund.

Advertisement

Der Mann rief sofort die Humane Society of Westmoreland County an, um das Personal über den einzigartigen Fund zu informieren. Das Tier war deutlich unterernährt, so sehr, dass man jede einzelne Rippe sehen konnte.

Basierend auf dem Kalender der Müllleerung und dem Zustand des Hundes wurde geschätzt, dass er sich seit etwa 6 Tagen in diesem Zustand befand. Das Team der Humane Society kümmerte sich sofort um das Tier, eine Hündin, die den Namen Fawna erhielt.

Die Nachricht wurde von der Daily Mail über das Internet verbreitet. Dank der Fürsorge und Liebe der Tierärzte erholte sich das kleine Mädchen, aber sie riskierte wirklich zu sterben. Als sie in der Servicezentrale ankam, war sie nur etwa 17 Kilo schwer, während sie fast 50 Kilo hätte wiegen sollen.

Advertisement

Die Besitzerin, die Fawna in einen Mülleimer geworfen hatte, wurde aufgespürt, es war Nicole Baker, identifiziert durch ihren Mikrochip.

Die Frau wurde wegen Tierquälerei verhaftet und 2015 mit der Verpflichtung zur Zahlung einer Geldstrafe und einer psychiatrischen Untersuchung für schuldig befunden.

Advertisement

Megan Fritz von der Humane Veterinary Society Westmoreland County kümmerte sich persönlich um Fawna und knüpfte eine so starke Verbindung zu ihr, dass sie sich entschied, sie zu adoptieren. 

Jetzt ist die Hündin gesund und lebt glücklich mit ihrem neuen vierbeinigen Bruder, einem Dänen namens Stewe.

Tags: TiereHundeBewegend
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.