Von Krebstherapie müde Ehefrau kocht kein Mittagessen: Ihr Ehemann beschwert sich, weil er es selbst tun muss

Aya

27 November 2022

Von Krebstherapie müde Ehefrau kocht kein Mittagessen: Ihr Ehemann beschwert sich, weil er es selbst tun muss
Advertisement

Die Beziehung mit dem bzw. der eigenen Partner/in zu handhaben ist nicht immer leicht. Es gibt zahlreiche Herausforderungen, Höhen und Tiefen, aber wenn Liebe, gegenseitiger Respekt und Zusammenarbeit bestehen, wird alles einfacher, und es kommen nicht so viele Probleme auf.

Das ist offenbar nicht der Fall bei dem Paar, von dem wir euch erzählen wollen. Hierbei fehlte es im Speziellen an der Solidarität und dem Mitgefühl des Ehemanns gegenüber seiner Ehefrau, was zahllose Kommentare vonseiten der Nutzer hervorrief. Aber sehen wir uns die Angelegenheit näher an.

via @teamdoubleg16/Tik Tok

Advertisement

@teamdoubleg16/Tik Tok

Das Ganze ereignete sich in Kalifornien (USA), wo Gerald, der Ehemann, von seiner besseren Hälfte dabei gefilmt wurde, wie er eine Mahlzeit zubereitete, die er beim Sportschauen genießen wollte. Bis hierhin ist daran nichts Seltsames: Wir befinden uns bei einer Familie, und jeder hat seine Aufgaben zu erledigen. Schade nur, dass Gerald nicht genauso dachte.

Im Clip, der von Gonda auf TikTok gepostet wurde, hört man ihren Mann sagen, dass er enttäuscht sei, weil sie sich nicht darum gekümmert hatte, das Mittagessen zuzubereiten, während er für eine Partie Golf außer Haus war,  sodass diese Aufgabe ihm zugefallen war, als er zurückkam. „Ich hatte dich darum gebeten zu kochen, während ich beim Golf bin“, bemerkt er, „aber ich bin zurückgekommen und du lagst auf der Couch. Daraus schließe ich, dass ich es selbst machen muss.“

@teamdoubleg16/Tik Tok

Es ist nicht ungeläufig, dass man sich im Haushalt gegenseitig hilft und eine Ehefrau für ihren Mann eine gute Mahlzeit zubereitet, aber in diesem Fall war das, was die Nutzer zutiefst störte, die Tatsache, dass Gonda einen validen Grund dafür hatte, Gerald entgegen seiner Bitte das Zubereiten des Mittagessens zu überlassen. Sie leidet nämlich an einem seltenen Haut- und Lungentumor, war von einer Krebstherapiesitzung zurückgekommen und fühlte sich sehr wahrscheinlich nicht kräftig genug, um zu kochen. Etwas, das Gerald, wie man seiner Antwort entnehmen kann, nicht bedacht hat.

Die Reaktion der Nutzer war instantan, und viele von ihnen stellten sich gegen diesen Ehemann, der seiner Frau gegenüber keinen großen Respekt zu haben scheint: „Wenn ich du wäre, würde ich sofort die Scheidung verlangen“, liest sich in einem Kommentar sowie: „Ist es möglich, dass ein erwachsener Mann sich beschwert, weil seine Frau nicht für ihn kocht?“ Jemand anders schrieb: „Das ist der Grund, aus dem ich nicht heiraten werde.“ Und so weiter mit zahlreichen Nachrichten, alle zugunsten Gondas und kritisch gegenüber Gerald.

Advertisement

@teamdoubleg16/Tik Tok

Es gab jedoch auch jene, die die Hypothese aufstellten, dass kein Mann so „unbesonnen“ sein könne, sich über etwas Minimales zu beklagen und vor allem in einer so heiklen Zeit, weshalb sie das Ganze als Späßchen zwischen Eheleuten betrachteten. Vielleicht eine Art und Weise, ein wenig zum Nachdenken über einige Klischees anzuregen, die sich um die Rolle von Mann und Frau drehen, vor allem über das, nach dem es „Aufgabe der Frau sei“, das Essen zu kochen, und nicht die des Mannes.

Glücklicherweise wissen wir alle, dass es keine solchen im Voraus festgelegten Rollen gibt und jede(r) seinen bzw. ihren Beitrag leisten muss, damit die Beziehung funktioniert und unversehrt bleibt. Stimmt ihr zu?

Advertisement