Sie findet raus, dass ihr Freund eine Langzeitgeliebte hat, reagiert aber nicht so, wie alle erwartet hätten

von Aya

31 Mai 2023

Sie findet raus, dass ihr Freund eine Langzeitgeliebte hat, reagiert aber nicht so, wie alle erwartet hätten
Advertisement

Die Liebe ist etwas Unerklärliches: Unzählige haben versucht, darüber zu sprechen, zu schreiben, zu singen, aber sie ist immer noch ein magisches Mysterium, das weiterhin das Leben der Menschen beschäftigt. Sie verwickelt, erschüttert, verbindet und spaltet. Eine einzige Emotion, die Hunderte andere Gefühle auslösen kann. In modernen Zeiten scheinen die Leute zudem eine immer originellere Sicht auf die Liebe zu haben.

Wie die Protagonistin dieser Geschichte, die die Untreue ihres Freundes entdeckte und dann … einfach beschloss, einen ungewöhnlichen Weg einzuschlagen.

via La voz

Advertisement
Sofía Victoria Gutiérrez Sousa/Facebook

Sofía Victoria Gutiérrez Sousa/Facebook

Sofía Victoria Gutiérrez Sousa, eine junge Venezolanerin, versichert, dass es Liebe ist, wenn sie von ihrem Freund spricht: „Ich will nur das Beste für ihn, und erfahren zu haben, dass es in seinem Leben eine andere Person gibt, die ihn glücklich machen kann, gefiel mir: Es heißt, dass er noch mehr geliebt wird.“

Worte, die für jene, die daran gewöhnt sind, in einer „traditionellen“, monogamen Beziehung zu leben, nach reinem Aberwitz klingen. Aber Polyamorie ist inzwischen eine Realität, von der wir immer öfter hören und die mit der Zeit auf Akzeptanz stößt: Einige Leute behaupten, dass es besser wäre, eine Beziehung für eine dritte Person zu öffnen, als sich beim Lügen und „Verstecken“ wiederzufinden.

„Ich weiß alle Mühen zu schätzen, die sie sich für ihn gemacht hat“, so Sofía. Was genau sie damit meint? Das ist ziemlich schwer zu verarbeiten …

Advertisement
Greyerbaby/Pixabay - Not the actual photo

Greyerbaby/Pixabay - Not the actual photo

„Sie hat begriffen, worin ihre Rolle besteht: Sie ließ sich nie mit ihm in der Öffentlichkeit sehen, damit seine Untreue nicht ans Licht kommt, sie blieb an seiner Seite und unterstützte ihn, sie liebte ihn bedingungslos.“

Außerdem fügte sie hinzu, dass sie, als sie länger darüber nachdachte, zum Schluss kam, dass es nur gut sein könne, dass die andere Frau auch an der Seite ihres Liebsten steht: „Ich schätze das sehr und weiß, wenn ich nicht da sein kann, wird sie es sein: Sie wird sich um ihn kümmern und ihm all die Liebe geben, die er verdient.“

Das sind also die Gründe, die sie dazu bewegten, die Untreue ihres Freundes zu akzeptieren und ihre Beziehung sehr gern für seine Geliebte zu öffnen. Die beiden jungen Frauen gestanden, dass sie sich nicht nur einen Freund „teilen“, sondern auch tolle Freundinnen geworden sind. Was haltet ihr von dieser originellen Angelegenheit?

Advertisement