x
Über Nacht stellen sie ihm fast 15.000…
Sie erzählt ihrem Mann, dass sie schwanger ist, und er offenbart ihr, dass er sie betrogen hat: Sie verbietet ihm, der Geburt beizuwohnen. Er findet einen Scheck über 4,6 Millionen Euro und bringt ihn zurück: als Belohnung erhält er 6 Pakete mit Süßigkeiten

Über Nacht stellen sie ihm fast 15.000 Euro für eine Rechnung in Rechnung: "Nicht möglich"

24 November 2022 • Von Barbara
337
Advertisement

Neben der Miete und den Hypotheken sind es oft die Rechnungen, die auf den Schultern der Bürger lasten. Strom, Gas, Wasser, Telefon: Das alles sind Nebenkosten, die Sie bezahlen müssen und die je nach Jahreszeit überproportional mit dem Verbrauch steigen. Im Winter zum Beispiel ist ein höherer Verbrauch normal, da die Heizkörper häufiger aufgedreht werden. In jedem Fall behält jeder Haushalt seine Rechnung im Auge und weiß mehr oder weniger genau, wie viel er in den nächsten Monaten zu zahlen hat. Aus diesem Grund wurde ein Ehepaar im schottischen Kilmarnock von einer Gebühr in Höhe von 13.000 Pfund (14.843 Euro) aufgerüttelt.

via: Mirror

Niemand möchte jemals in die Lage von Stewart Neely geraten, der eines Tages mit einer exorbitanten Rechnung konfrontiert wurde: 13.000 Pfund oder fast 15.000 Euro an Nebenkosten! Wie ist es möglich, dass ein Paar so viel Energie verbraucht? Stewart und seine Frau Gayle hielten dies sofort für einen Fehler. Obwohl sie davon überzeugt waren, war der Schreck über eine so hohe Summe nicht gering, und außerdem war es nicht einfach, der Sache auf den Grund zu gehen. Stewart hat seine Rechnungen immer sehr sorgfältig geprüft und sich daher sofort mit seinem Versorger in Verbindung gesetzt, um sich über einen möglichen Fehler in der Stromrechnung zu informieren. Der Anruf hatte leider nicht sofort die gewünschte Wirkung, sondern verdeutlichte nur die Unfähigkeit des Kundendienstes.

Nur mit Hilfe der lokalen Presse gelang es Stewart und Gayle, der Sache auf den Grund zu gehen: Ein Vertreter des Versorgers hatte den Zählerstand des Gaszählers fälschlicherweise in den Stromzähler eingegeben, so dass die Rechnung zu hoch war.

 

Die Tatsache, dass sie sich an die Presse gewandt haben, scheint ausschlaggebend gewesen zu sein, so dass Stewart glaubt, dass die Angelegenheit sonst nicht so schnell gelöst worden wäre: "Wir erhielten einen netten Anruf von OVO (dem Lieferanten), der uns mitteilte, dass alles in Ordnung sei, und die Ausstellung einer Gutschrift von 150 Pfund ankündigte, die als Kulanzmaßnahme auf unser Girokonto überwiesen wurde."

Fehler sind menschlich und können passieren, aber wir hoffen, dass niemand von Ihnen jemals eine solche unangenehme "Überraschung" erleben wird!

Tags: WTFAbsurdGeschichten
Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.