Es gelingt ihr nicht, schwanger zu werden: Sie begegnet einem Kind auf der Suche nach einer Familie und „hört“ Gott, der ihr sagt, sie solle ihn adoptieren

Aya

30 Oktober 2022

Es gelingt ihr nicht, schwanger zu werden: Sie begegnet einem Kind auf der Suche nach einer Familie und „hört“ Gott, der ihr sagt, sie solle ihn adoptieren
Advertisement

Viele Paare träumen davon, Kinder zu haben, nachdem sie eine gewisse Art Stabilität in ihrer Beziehung erreicht haben, aber manchmal erfüllen sich Träume und Wünsche auf die unglaublichsten Weisen: Die Geschichte von Keisha und Landon Brazell, einem Ehepaar aus Alabama (USA), ist ein sehr deutliches Beispiel für dieses Konzept. Nach einigen Jahren Ehe konnten die beiden es nicht erwarten, Eltern zu werden, aber nach eineinhalb Jahren des vergeblichen Versuchens beschlossen sie, dass der Moment gekommen war, die Meinung eines Arztes einzuholen.

via Lovewhatmatters

Advertisement

Der Spezialist erklärte ihnen, dass es keine offensichtlichen Gründe gäbe, aus denen Keisha nicht auf natürliche Weise ein Kind empfangen und austragen könnte. Die Schwierigkeiten des Paares hielten jedoch an, sodass Keisha beschloss, Arzneien einzunehmen, die eine Empfängnis erleichtern. Die Arzneien machten sie jedoch emotional instabil, derart instabil, dass eine Freundin zu ihr sagte: „Keisha, ich denke, du solltest die Medikamente nicht mehr nehmen.“ Keisha erzählte, dass sie in jenem Moment ohne jeglichen erfindlichen Grund „spürte“, dass ihr Freundin recht hatte. Nach einem Gespräch mit ihrem Ehemann und nachdem sie Gott um einen Ausweg gebeten hatte, beschloss sie, keine Arzneimittel mehr einzunehmen.

Nach einigen Monaten schickte eine andere Freundin ihr eine Nachricht, die besagte: „Hast du je darüber nachgedacht zu adoptieren? Dieser Kleine ist ein Pflegekind und braucht ein Zuhause für immer“, begleitet von einem Foto des lächelnden Jungen. Keisha erzählte, dass sie das Foto fünf Minuten lang anstarrte und gegensätzliche Gefühle empfand. In ihrem Herzen hatte sie immer den Wunsch nach einem eigenen Kind gehabt, und sie hatte nie Adoption in Erwägung gezogen. Zudem verstand sie nicht, wie ihre Freundin, die nichts von ihren vergeblichen Versuchen wusste, schwanger zu werden, gespürt hatte, dass sie ihr diese Nachricht schicken musste.

Keisha und ihr Mann besprachen diese Möglichkeit zusammen, und als fromme Menschen beteten sie auch zusammen. Keisha gestand, gebetet zu haben, um ein Zeichen von Gott dazu zu erhalten, ob sie und Landon dazu bestimmt sind, die Adoptiveltern dieses Jungen zu sein. Ein paar Tage später war sie in einem Einkaufszentrum, und in der Kinderabteilung fand sie sich von Angesicht zu Angesicht vor dem Kleinen wieder, der eine Adoptivfamilie brauchte. „Er lächelte mich an, und sein Gesicht leuchtete auf: Seine Augen strahlten vor Freude“, schilderte sie. „Es war, als würde der Herr zu mir sagen: ‚Das ist dein Kind.‘“

Keisha eilte nach Hause, um alles Landon zu erzählen: „Ich war unfähig, die Tränen zu kontrollieren, die mir über die Wangen liefen, es war ein Wirbel der Gefühle“, erinnerte sie sich. Auch Landon war schockiert. Das war der Moment, in dem das Paar beschloss, den Jungen bei sich aufzunehmen. Sie füllten sofort den Antrag auf Pflegeelternschaft aus, in der Hoffnung, die endgültige Adoption zugesagt zu bekommen. Nach einer Zeit als Pflegeeltern des Jungen bat seine biologische Mutter darum, mit dem Ehepaar zu reden. Die Frau wählte Keisha und Landon als Eltern für ihren Sohn aus und unterzeichnete die Dokumente, um dafür zu sorgen, dass die Adoption endgültig vonstattenging. So wurde Abel Josiah Brazell am 29. Oktober 2020 offiziell Teil von Keishas und Landons Familie. „Gott hatte einen Plan für uns: Er ließ uns kein biologisches Kind bekommen, weil unser Kind bereits auf der Welt war und auf uns wartete“, kommentierte sie.

Advertisement