„Ich habe das Kind meiner Schwester adoptiert, weil sie es nicht wollte: Elf Jahre später verlangt sie es zurück“

Aya

25 September 2022

„Ich habe das Kind meiner Schwester adoptiert, weil sie es nicht wollte: Elf Jahre später verlangt sie es zurück“
Advertisement

Es gibt unermessliche Freuden im Leben, und eine davon ist ohne den Schatten eines Zweifels die, Eltern werden zu können. Es gibt Leute, denen es gelingt, sich diesen Wunsch sofort zu erfüllen, und jene, die im Gegenteil in diesem Sinne einige Mühen auf sich nehmen oder auf Adoption zurückgreifen müssen. An all dem ist natürlich nichts Schlimmes. Auf der Welt gibt es viele Paare, die ihre Familie vergrößern wollen, und viele Kinder, die aufgenommen werden müssen, weshalb zu beschließen, ein Kind zu adoptieren, ein enormer Akt der Liebe und Selbstlosigkeit ist.

Aber was, wenn die biologischen Eltern des Kindes auf absurde Weise Jahre später zurückkommen und verlangen, ihr Kind „zurückzukriegen“, welche Reaktion ist da richtig? Wir haben keine Antwort darauf, das ist allerdings die Situation, in der sich die Protagonistin dieser Geschichte wiedergefunden hat.

via Reddit

Advertisement

Pexels - Not the actual photo

In einem langen Post auf Reddit erzählte eine Mutter von der unschönen Erfahrung, die sie mit ihrer Schwester erlebt hatte. Alles begann, als die Jüngere der beiden (29) mit nur 18 Jahren feststellte, dass sie nach einem One Night Stand ein Kind erwartete.

„Ich (36) bin unfruchtbar und wusste, dass ich keine Kinder bekommen könnte, als meine Schwester N also sagte, dass sie ihr Baby zur Adoption freigeben würde, beschloss ich, es zu adoptieren.

Zwei Jahre nach der Geburt des Babys, einer Tochter, wurde die Adoptivmutter auf sozialen Netzwerken von einem Mann (35) kontaktiert. Er behauptete, er sei der Vater, weshalb sie einwilligte, ihn zu treffen, und ihm gestattete, ihre Adoptivtochter kennenzulernen. Es stellte sich heraus, dass N ihm in einem Club wiederbegegnet war und in betrunkenem Zustand gestanden hatte, dass sie ein Kind von ihm bekommen und weggegeben hatte. Ein Vaterschaftstest bewies, dass er wirklich der Vater war, und so baute er eine Verbindung zu seiner Tochter auf. Mehr noch, etwas bahnte sich zwischen ihm und der Adoptivmutter des Mädchens an, sodass sie inzwischen seit sieben Jahren verheiratet sind.

Pexels - Not the actual photo

N hatte fünf Monate nach der Geburt den Kontakt zu ihrer Schwester abgebrochen, weshalb Zweitere sehr überrascht war, als sie elf Jahre später von ihr angerufen wurde. Nach all dieser Zeit des totalen Desinteresses an ihrer Tochter klopfte sie im übertragenen Sinne wieder an die Tür ihrer älteren Schwester, als sie selbst heiratete und beschloss, eine Familie zu gründen.

„Meine Schwester sagte, sie habe vor einem Jahr geheiratet, und sowohl sie als auch ihr Mann wollen Kinder, allerdings sei er unfruchtbar“, schrieb die Ältere der beiden. „Ich fragte sie, ob sie adoptieren wollen, und sie sagte, sie bräuchte einfach nur ihr Baby zurück. Ich war ein paar Sekunden lang sprachlos, bevor ich antwortete, dass sie meine Tochter gerne als Tante kennenlernen, aber nicht verlangen könne, dass ich mein Kind aufgebe. Sie sagte, sie würde mich verklagen, da sie die biologische Mutter sei. Ich sagte ihr, sie sei verrückt, und erzählte ihr von meinem Mann. Sie ist explodiert.“

Advertisement

Pexels - Not the actual photo

N begann, ihre Schwester zu beleidigen, und ihr vorzuwerfen, ihr Leben gestohlen zu haben: Nicht nur ihr Kind, sondern auch den Vater ihres Kindes. Dieser wurde wütend, als seine Frau ihm von dem Anruf erzählte, aber ihre Eltern bezeichneten sie als herzlos und unsensibel, weil N ihnen erzählt hatte, dass ihre Schwester ihr verboten hätte, ihre biologische Tochter zu sehen, und weigerten sich, die Wahrheit zu hören. Dennoch wollte die Verfasserin des Posts wissen, ob es wirklich zu grob von ihr war, so mit ihrer jüngeren Schwester zu reden, zumal sie selbst weiß, wie es ist, keine Kinder bekommen zu können.

Die Reddit-Nutzer stellten sich vollkommen auf ihre Seite und hatten nicht den geringsten Zweifel darüber, wer im Recht ist. Und was denkt ihr darüber?

Advertisement