x
46-Jährige mit wenig Hoffnung, schwanger…
Ihre Schwägerin „vergisst“ immer ihr Portemonnaie, wenn sie in Restaurants essen gehen: Sie entlarvt sie am Ende des Abendessens öffentlich „Ich war allein und hatte kein Geld, aber das Nähen hat mein Leben verändert“: Heute ist sie Millionärin

46-Jährige mit wenig Hoffnung, schwanger zu werden, bringt nach einer natürlichen Schwangerschaft Drillinge auf die Welt

18 September 2022 • Von Aya
10.631
Advertisement

Die Geburt eines Kindes ist mit Sicherheit ein freudiges Ereignis, aber es ist nicht immer ein leicht einzuschlagender Weg: Oft finden sich viele Personen dabei wieder, ihren Traum, Eltern werden zu können, oder ihren Wunsch, ihrem Kind ein Brüderchen oder ein Schwesterchen zu schenken, aufzugeben. Aber manchmal kann das Leben uns wirklich überraschen.

Das weiß eine 46-jährige Frau genau, die in Utah in den USA lebt – und verkündete, nach Jahren, in denen Ärzte ihr gesagt hatten, dass sie nicht in der Lage sein würde, weitere Kinder zu bekommen, dass sie eineiige Drillinge auf die Welt gebracht hatte. Wir erzählen euch ihre Geschichte.

via: People

Audrey Tiberius erzählte, dass sie glaubte, nach wiederholten fehlgeschlagenen Versuchen nicht mehr schwanger werden zu können. Sie hatte nämlich beschlossen, sich auf einem langen Weg zur Mutterschaft helfen zu lassen, aber anfangs brachte all das keine guten Resultate ein. Dennoch hielt sie an ihrem Traum fest und hörte nie auf, daran zu glauben.

„Ich habe fünf lange Jahre lang gebetet und gebetet, Kinder bekommen zu können, weil ich immer eine sehr große Familie wollte … ich wollte mindestens sieben, das war mein großer Wunsch. Die 7 ist meine Zahl, und endlich habe ich es geschafft. Jetzt, da sie bei mir sind, fühle ich mich, als wäre mein Leben vollständig“, erklärte sie.

Audrey und ihr Ehemann Tyler hießen nach einer vollkommen natürlichen Schwangerschaft eineiige Drillinge willkommen – Sky, River und Bay. Jetzt hat Audrey die sieben Kinder, die sie sich immer gewünscht hat. Vor den Drillingen bekam sie nämlich Marcus (13), James (11), Christina (9) und Max (7).

Sie erzählte auch, dass sie mit einem Statistiker gesprochen hatte, der ihr sagte, dass die Möglichkeit, in ihrem Alter eineiige Zwillinge zu bekommen, beinahe inexistent war. „Den meisten Experten zufolge liegt die Wahrscheinlichkeit, eineiige Drillinge zu bekommen, bei eins zu 200 Millionen. Der Statistikexperte, an den ich mich wandte, erklärte mir, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine 46-Jährige eineiige Drillinge bekommt, bei eins zu 20 Milliarden liegt.“

Ein echtes Wunder, findet ihr nicht?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.