x
Sie nimmt sich die Zukunft eines Kindes…
Dieser Mann war jahrelang der Hausmeister seiner Schule: Heute ist er der Rektor „Ich will zehn Kinder und jedes muss einen anderen Vater haben: Ich werde nicht aufhören, bis ich mein Ziel erreicht habe“

Sie nimmt sich die Zukunft eines Kindes zu Herzen und verspricht ihm: „Wenn du lernst, werde ich dir jeden Tag zu essen geben“

05 September 2022 • Von Aya
453
Advertisement

Heutzutage ist es nicht selbstverständlich, Menschen zu finden, die sich eine Situation zu Herzen nehmen und sich folglich nicht abwenden, sondern eine Hand ausstrecken, um jenen zu helfen, die in Not sind. Etwas, das die Protagonistin dieser Geschichte getan hat, Rosangela Amaral, die von der Lage eines unglücklichen Jungen erfuhr und beschloss, sich um ihn zu kümmern, indem sie ihm jeden Tag eine Mahlzeit sichert, vorausgesetzt, er gibt die Schule und damit seine Zukunft nicht auf.

Um die Hilfe zu steigern, die sie ihm bieten kann, machte die Frau ihre Initiative öffentlich und bezog jene in die Kampagne mit ein, die ihn ebenfalls unterstützen wollten. Sehen wir uns ihre Geschichte genauer an.


Cauã, so heißt der Junge, den Rosangela ins Herz geschlossen und unter ihre Fittiche genommen hat, lernte sie kennen, als er erst zehn Jahre alt war und sein Leben sich änderte. In eine arme Familie hineingeboren, ging der Kleine das Risiko ein, ohne Bildung und ohne eine gute Zukunft zu verbleiben, denn wie es vielen passiert, widmete er seine Zeit der Suche nach Arbeit und nicht seiner Bildung. Klar, seine Eltern brauchten ihn, aber was für ein Leben würde er so haben? Vielleicht ist es gerade diese Frage, die Rosangela sich gestellt hat, als sie ihn – im inzwischen fernen 2017 – kennenlernte und beschloss, ihm zu helfen.

In einem Facebook-Post stellte sie ihn mit diesen Worten vor: „Mein kleiner Freund ist in die Schule zurückgekehrt, weil wir zu einer Einigung gekommen sind: Wenn er lernt, werde ich dafür sorgen, dass er zu essen bekommt. Wie jeden Tag ist er zu mir gekommen, hat mit seine Hausaufgaben gezeigt, und ich habe ihm wie versprochen Sandwiches gegeben. Ich glaube an ihn, und ich glaube an eine bessere Zukunft.“

Es gibt nämlich viele Kinder, die eine rosigere Zukunft haben sollten, sich aber dazu gezwungen sehen, ihre Kindheit hinter sich zu lassen, um viel zu früh erwachen zu werden und so ihren Familien zu helfen. Cauã begegnete jedoch Rosangela und erhielt eine Chance.

Einige Zeit nach dem ersten Post veröffentlichte sie ein Update zu ihrer beider Geschichte sowie einige Fotos, mit denen sie die Lebensumstände des Jungen zeigte. In diesem Post hat sie absichtlich die Aufmerksamkeit auf die Realität vieler Familien und Kinder gelenkt, der mit einer guten Bildung und mit dem zeitlich richtigen Eintritt in die Arbeitswelt vorgebeugt werden kann. Diese Frau forderte jene, die die Möglichkeit dazu haben, dazu auf, dasselbe zu tun und jenen zu helfen, die weniger Glück haben.

Advertisement

Nehmen wir uns Rosangela zum Vorbild und wenden wir uns nicht ab: Kinder sind die Zukunft der Welt, und ihnen muss die Chance gegeben werden, ein gutes und heiteres Leben zu haben.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.