Sie zieht aus, um in ihrem Auto zu leben, weil sie nicht mehr die Miete bezahlen kann: „So bekämpfe ich die Krise“

Aya

11 August 2022

Sie zieht aus, um in ihrem Auto zu leben, weil sie nicht mehr die Miete bezahlen kann: „So bekämpfe ich die Krise“
Advertisement

Die Lebenshaltungskosten können in vielen Städten wirklich unhaltbar für manche Menschen sein. Die Gehälter werden immer geringer, während die Preise der Produkte steigen. Nikita Crump ist eine junge Frau, die an einem gewissen Punkt ihres Lebens nicht mehr die Kosten der Miete stemmen konnte, obwohl sie in zwei Jobs gleichzeitig arbeitete. Was tun in diesen Fällen? Schulden zahlen sich nicht von allein ab, und sich weiterhin zu verschulden bedeutet nur, sich sein Grab selbst zu schaufeln. Nikita dagegen zog in ihr Auto und hieß einen Lebensstil on the road willkommen, der es ihr erlaubt, ohne zu viele Probleme zu leben.

via TikTok / nikitacrump

Advertisement

TikTok / nikitacrump

2019 entschied sich Nikita aus Notwendig, endgültig in ihren Honda Civic zu ziehen. Wenngleich sie versucht hatte, zwei Jobs zu übernehmen, Mahlzeiten auszulassen und Geld für die Miete beiseitezulegen, schaffte sie es nicht mehr und beschloss, einen anderen Pfad einzuschlagen, der ihr Leben finanziell haltbarer machen würde. Auf ihrem TikTok-Account hat sie mehr als eine Million Follower, die ihren Abenteuern und ihrem Lebensstil on the road folgen. Die junge Frau schläft in ihrem Auto, wobei sie die Zone und den Bezirk in mehreren Städten wechselt. Die Entscheidung hängt sehr von der Ruhe des Ortes ab, und sie weiß dank des Satellitenblicks von Google Maps genau, wie sie passende Zonen findet, um für die Nacht zu halten.

TikTok / nikitacrump

Was ihre Sicherheit betrifft, zeigt Nikita, wie es ihr gelingt, mit einem manuellen Abdeckungssystem hermetisch alle Fenster abzudecken, sowohl um das Glas zu verdunkeln und ein wenig Privatsphäre zu haben als auch um sich vor der Kälte oder Hitze zu schützen. In ihren Videos zeigt sie auch, wie ihre tägliche Routine abläuft: Sie wacht auf, faltet das Bettlaken zusammen, das sie benutzt hat, entfernt die Abdeckungen von den Fenstern und begibt sich zu einem nahegelegenen Ort, wo sie duschen kann. In einem Video sieht man sie beispielsweise ein Fitnessstudio betreten. Danach geht sie zum Frühstück über, dass sie auf einer Art Tablett verzehrt, das sie direkt am Lenkrad abgebracht hat.

 

Advertisement

TikTok / nikitacrump

Was die Wäsche betrifft, besteht der einzige Weg, sie zu waschen, darin, zu einem Waschsalon zu gehen. „Ich war den Großteil meines Erwachsenenlebens über per Definition obdachlos“, sagt Nikita. „Ich habe auch vorher schon für eine kurze Zeit in meinem Auto gelebt. Es ist mir also nicht so fremd, mich in unbequemen Situationen wiederzufinden und obdachlos zu sein.“ Die Kommentare über ihren Lebensstil umfassen ein wenig von allem: Es gibt jene, die sie für ihre Zweckmäßigkeit und Widerstandsfähigkeit schätzen, und jene, die finden, dass es sich um eine sehr einsame und traurige Lebensweise handelt.

Was haltet ihr davon?

Advertisement