x
Er lässt seinen Job als Schweißer…
Diese beiden Männer waren gleichzeitig mit derselben Frau verheiratet, ohne es zu wissen: Jetzt sind sie enge Freunde Rüpelhafte Gäste bringen eine Kellnerin zum Weinen: Die Managerin des Lokals beschließt, die Küche frühzeitig zu schließen

Er lässt seinen Job als Schweißer hinter sich und wird Maniküre-Experte: Ein Mann trotzt den Stereotypen und hat Erfolg

04 August 2022 • Von Aya
1.670
Advertisement

Jede Person möchte sich schön und vielleicht auch im Einklang mit der geltenden Mode fühlen, deshalb achtet man auf die Erneuerung der eigenen Garderobe, geht zum Friseur und auch zur Kosmetikerin. Kurzum, man strebt nach dem besten Weg, sich um sich selbst zu kümmern. Vor allem Frauen sind in letzter Zeit fasziniert von den Fähigkeiten vieler Nail Artists – Profis, die sich um die Nagelpflege kümmern –, die Hände ihrer Kunden wunderbar aussehen zu lassen. Farben, Designs, Steinchen, matter oder glänzender Lack, jede(r) hat die Möglichkeit, je nach Vorliebe zu wählen.

Für gewöhnlich sind diese Nail Artist typischerweise Frauen, die sich bezaubert von den tausend kreativen Möglichkeiten, mit denen sie sich beschäftigen können, in die Welt der Maniküren stürzen. Und wenn es stattdessen ein Mann wäre? Ihr glaubt uns nicht? Dann irrt ihr euch, denn das ist genau die Entscheidung, die Henrique Albertasse getroffen hat, ein 26-Jähriger, der eine brillante Karriere in diesem Bereich begonnen hat.

via: Tab uol

Henrique ist ein Mann, der seinen Job als Schweißer und vor allem den Stillstand satthatte, in dem er sich aus finanzieller Sicht befand, und deshalb beschloss, seinen Beruf zu wechseln, ohne sich jedoch bei der Auswahl zu begrenzen. Angesichts seines vorigen Jobs hätte jede(r) von uns gedacht, dass er sich mehr oder weniger in die gleiche Richtung begeben würde, aber dem war nicht so. Er nahm sich nämlich den Beruf seiner Schwester, die Freiheit ihrer Arbeitsstunden und ihre größeren Einnahmen zum Vorbild, um sich in einem vorwiegend weiblichen Sektor an die Arbeit zu machen.

 

Vom Schweißer ging er dazu über, als Nail Artist zu arbeiten und sich der Nagelpflege zu widmen. Wir scherzen nicht, und sein Erfolg übertraf innerhalb von kurzer Zeit seine Erwartungen. In nur sechs Monaten gelang es ihm, berühmt zu werden und sich sowohl auf sozialen Netzwerken – mit 240.000 Followern – als auch bei seinen Kundinnen zu etablieren.

„Meine Schwester hatte eine flexible Routine, ein gutes Einkommen und Spaß an ihrer Arbeit. All das zog meine Aufmerksamkeit auf sich, und ich machte mich in dieser Welt an die Arbeit“, gestand Henrique.

 

Advertisement

Eine kühne Entscheidung, wenn wir bedenken, dass Maniküren eine überwiegend weibliche Eigentümlichkeit sind. Und wer weiß, ob es nicht auch das war, das ihm zusätzlich zu seinem Talent solch einen Erfolg eingebracht hat? Eines ist sicher: Dieser Mann kennt sich aus, war sehr scharfsinnig, als es darum ging, wo seine Talente liegen, und wusste sie zu nutzen, sodass er darüber nachdenkt, mit seiner Schwester ein neues Nagelstudio zu eröffnen.

Uns bleibt nichts anderes übrig, als ihm Glück und stetig weiter wachsenden Erfolg zu wüschen!

Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.